Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Adventskranz löst Brand in Möckerner Mehrfamilienhaus aus – 19 Wohnungen evakuiert

Adventskranz löst Brand in Möckerner Mehrfamilienhaus aus – 19 Wohnungen evakuiert

Ein 55-jähriger Leipziger hat am Donnerstag durch Unachtsamkeit einen Brand in einem Mehrfamilienhaus im Stadtteil Möckern ausgelöst. Wie die Polizei mitteilte, zündete der Mann am Abend in seiner Wohnung in der Karl-Helbig-Straße einen Adventskranz an und schlief danach ein.

Voriger Artikel
Schwerer Verkehrsunfall in Leipzig-Leutzsch – Überholmanöver endet am Baum
Nächster Artikel
Rollstuhl-Unfall in Leipzig Grünau: Kein technischer Defekt der Bahn

Die Wohnung des Verursachers ist nicht mehr bewohnbar.

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig. Als die Kerzen abgebrannt waren, entfachten die Reste ein Feuer, das sich zum Wohnungsbrand ausbreitete.

Anwohner erkannten die drohende Gefahr und alarmierten gegen 21 Uhr Polizei und Feuerwehr. Das Haus mit seinen insgesamt 19 Wohnungen wurde evakuiert und insgesamt fünf Personen, darunter der Verursacher des Brandes, mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung behandelt werden.

Der Feuerwehr gelang es, ein Übergreifen der Flammen auf andere Etagen des Hauses zu verhindern. Die Wohnung des 55-Jährigen wurde jedoch so sehr in Mitleidenschaft gezogen, dass sie nach Ende der Löscharbeiten nicht mehr bewohnbar ist. Auch Teile der Nachbarwohnung wurden durch die Flammen zerstört.

Wie die Polizei ebenfalls mitteilte, wurden während einer Untersuchung des Verursachers im Krankenhaus ein Blutalkoholwert von 1,7 Promille festgestellt. Er muss sich nun wegen fahrlässiger Brandstiftung und Körperverletzung verantworten. Die Ermittlungen zur genauen Brandursache dauern noch an.

mpu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr