Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Aggressive Bettler in Leipzig-Schönau – Polizei sucht Zeugen
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Aggressive Bettler in Leipzig-Schönau – Polizei sucht Zeugen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:09 20.07.2017
Die Polizei sucht Zeugen mit Hinweisen auf aggressive Bettler in Leipzig-Schönau. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Die Leipziger Polizei sucht Zeugen, denen aggressive Bettler im Stadtteil Schönau aufgefallen sind. Nach Angaben der Behörde ist bereits am 5. Juli eine 80-Jährige von drei Männern bedroht worden. Zunächst hatte ein Mann der Frau mit ihrem Einkaufstrolli geholfen, als sie ihre Wohnung am Schwalbennest verließ. Der junge Mann sei sehr freundlich gewesen, habe die Frau ausgesagt. Dann habe er aber mit einem handgeschriebenen Zettel und in gebrochenem Deutsch um Geld gebeten.

Auf dem Zettel stand, dass er Frau und Kind habe und Geld brauche. Er habe außerdem gesagt, er sei aus Ungarn. Die Frau gab ihm zu verstehen, dass sie kein Geld habe und zur Straßenbahn müsse. Der Mann ließ sie gehen, folgte ihr aber mit etwas Abstand.

Wenig später traten von links und rechts zwei Männer auf den Gehweg, an Leinen hatten sie zwei große helle Hunde, wohlmöglich Boxer. Sie versperrten der Frau den Weg und forderten ebenfalls in gebrochenem Deutsch Geld. Der Mann, der sie zuvor angesprochen hatte, versperrte ihr von hinten den Weg.

Die Frau wiederholte, dass sie kein Geld habe, doch die Männer wichen nicht zurück. Nun rief sie laut um Hilfe und drohte den Männern mit ihrer Gehhilfe. Schließlich ließen sie von ihr ab und flüchteten. Bei der Polizei sagte die Seniorin aus, dass der Mann mit dem handgeschriebenen Zettel bereits vor zwei Monaten bei ihr um Geld gebettelt hatte.

Von den Männern liegt folgende Beschreibung vor: Der Mann mit dem Zettel sei zwischen 30 und 35 Jahren alt, maximal 1,65 Meter groß, schlank und habe dunkles Haar. Er hatte nach Polizeiangaben eine südosteuropäische Erscheinung, gebräunte Haut und sprach gebrochen Deutsch. Er trug eine dunkle Jeans, ein hellblaues Hemd mit grauer Weste darüber und Turnschuhe.

Die zwei Männer mit den Hunden waren den Angaben nach beide zwischen 1,80 und 1,90 Meter groß, schlank und dunkelblond. Auch sie sahen laut Polizei südosteuropäisch aus, hatten gebräunte Haut und sprachen gebrochen Deutsch. Die Hunde waren groß mit hellem Fell, möglicherweise waren es Boxer.

Personen, denen die aggressiven Bettler in Leipzig-Schönau ebenfalls aufgefallen sind, werden gebeten, sich bei der Leipziger Kriminalpolizei in der Dimitroffstraße 1 oder telefonisch unter (0341) 96 64 66 66 zu melden.

pad

Vor einer Woche war in Zingst die Leiche eines Mannes aus dem Landkreis Leipzig entdeckt worden. Der Segler wurde obduziert. Nun steht das Ergebnis fest.

20.07.2017

In einer Leipziger Kleingartenanlage ist ein Mann zu Tode gekommen. Ob er Opfer eines Unfalls geworden ist, wird derzeit ermittelt. Die Behörde hält sich in dem mysteriösen Fall bedeckt.

20.07.2017

Drei Jahre lang ließ die Dresdner Generalstaatsanwaltschaft in Leipzig nach einer kriminellen Vereinigung in der linken Szene und bei Chemie Leipzig suchen. Letztlich erfolglos. Auch Journalisten wurden dabei abgehört, darunter ein LVZ-Reporter.

22.07.2018
Anzeige