Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Akten-Panne bremst Prozess gegen Leipziger Serien-Bankräuber aus
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Akten-Panne bremst Prozess gegen Leipziger Serien-Bankräuber aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:39 11.04.2016
In Handschellen: Bankräuber Andreas B. vor Prozessbeginn im Landgericht Leipzig Quelle: Kempner
Anzeige
Leipzig

Bleibt die Serie von Sparkassen-Überfällen zwischen Dezember 2013 und Mai 2015 in Teilen unaufgeklärt? Der mit Spannung erwartete Prozess gegen den mutmaßlichen Bankräuber Andreas B. (52) war am Montagfrüh jedenfalls vorbei, noch ehe er richtig begonnen hatte. Der Grund: Aus Sicht der 8. Strafkammer des Landgerichts ist die Täterschaft bei drei der fünf vorgeworfenen Fälle derart zweifelhaft, dass die Anklagepunkte gar nicht erst zur Hauptverhandlung zugelassen wurden. Weil die Staatsanwaltschaft Beschwerde einlegte, sollte das Oberlandesgericht (OLG) in Dresden entscheiden. Doch wegen einer Akten-Panne verzögert sich das Verfahren.

Für Andreas B. steht viel auf dem Spiel. Der aus Baden-Württemberg stammende Angeklagte war bereits wegen mehrerer bewaffneter Überfälle auf Geldinstitute im Jahr 2003 vom Landgericht Stuttgart zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von 14 Jahren verurteilt worden. Er hatte in den 1990er-Jahren mit einem Komplizen mehr als 20 Banken in Baden-Württemberg und Sachsen überfallen, dabei Beute in Millionenhöhe gemacht. Mitte 2012 kam er auf freien Fuß, die restliche Strafe wurde damals zur Bewährung ausgesetzt. Auch im jetzt angeklagten Tatzeitraum stand er noch unter laufender Bewährung. Wie Richter Harr zum Prozessauftakt sagte, komme nun auch eine Sicherungsverwahrung und somit ein unbefristeter Aufenthalt hinter Gittern in Betracht.

Mehr dazu lesen Sie in der E-Paper- und Printausgabe der LVZ am 12. April.

Von Frank Döring

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Verkehrsunfall am Sonntagmorgen im Stadtteil Lindenau wurden drei Personen verletzt. Zuvor hatte sich der Unfallwagen eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei durch den Leipziger Westen geliefert.

10.04.2016

Da ein Autofahrer eine rote Ampel in Panitzsch nicht beachtete, kam es auf der Kreuzung von Dresdner Straße und S78 zu einem schweren Unfall. Dabei wurden mehrere Menschen teils schwer verletzt.

10.04.2016

Lange Zeit war die Bluttat an der Bushaltestelle in Althen-Kleinpösna für die Ermittler ein Rätsel – jetzt ist der mysteriöse Fall aus dem Jahr 2015 abgeschlossen.

09.04.2016
Anzeige