Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Alle Leichenteile in Leipzig-Thekla gefunden – Badesee wieder freigegeben

Nach Stückelmord Alle Leichenteile in Leipzig-Thekla gefunden – Badesee wieder freigegeben

Eine Woche nach dem Fund von zwei zerstückelten Toten im Naturbad „Bagger“ in Leipzig-Thekla hat die Polizei alle Leichenteile gefunden. Der Badesee ist wieder freigegeben. Opfer und Täter sollen sich gut gekannt haben.

Knapp eine Woche war der Bagger in Leipzig-Thekla nach dem Leichenfund gesperrt. Inzwischen ist er wieder freigegeben.

Quelle: Wolfgang Zeyen

Leipzig. Spaziergänger schlendern wieder um den Badesee, ins Wasser traut sich bislang aber noch niemand. Nach dem grausamen Stückelmord in Leipzig hat die Polizei das Naturbad „Bagger“ in Leipzig-Thekla wieder freigegeben. „Die noch fehlenden Teile der beiden Toten sind gefunden worden“, sagte Oberstaatsanwalt Gerald Weigel am Donnerstag auf Anfrage von LVZ.de. Die Suchmaßnahmen vor Ort seien bereits am Mittwochabend beendet worden, bestätigte die Polizei. „Die Taucher waren gestern noch einmal im Einsatz“, berichtete Sprecherin Maria Braunsdorf.

Nach der Festnahme des mutmaßlichen Doppelmörders, einem 36-jährigen Tunesier, war am Mittwoch dessen Wohnung in der Hildegardstraße in Leipzig-Volkmarsdorf von Kripobeamten durchsucht worden. Nach LVZ-Informationen sollen sich der Tatverdächtige und seine beiden Opfer gekannt haben. Die Frau und der Mann aus Tunesien wohnten bereits seit Jahren ebenfalls im Leipziger Osten, in der Zollikoferstraße. Zu ihrer Identität wollte sich die Staatsanwaltschaft auch am Donnerstag noch nicht äußern. Die im Ausland lebenden Angehörigen hätten noch immer nicht informiert werden können, hieß es.

Die Kripo durchsuchte am Mittwoch die Wohnung des mutmaßlichen Doppelmörders in der Hildegardstraße

Die Kripo durchsuchte am Mittwoch die Wohnung des mutmaßlichen Doppelmörders in der Hildegardstraße.

Quelle: Kempner

Die Hintergründe und das Motiv der Tat sind weiter unklar. Auch zur Bekanntschaft zwischen Opfer und Täter will sich die Staatsanwaltschaft bislang nicht äußern. „Die Ermittlungen dauern weiter an“, teilte Oberstaatsanwalt Weigel lediglich mit. Wo genau die Körperteile gefunden worden – nach LVZ-Informationen hatte der Täter Gliedmaßen abgetrennt – und wie lange die Leichen bereits im Wasser lagen, teilten die Ermittler nicht mit. „Das sind Sachen, die nur der Täter weiß“, erklärte Weigel.

Die beiden zerstückelten Leichen waren am vergangenen Donnerstag in dem Badesee im Leipziger Nordosten, etwa fünf Kilometer von den Wohnungen entfernt, gefunden worden. Die Leiche der Frau steckte in einem Plastiksack. Einzelne Teile der beiden Toten fehlten jedoch zunächst. Wegen der Suchmaßnahmen und Ermittlungen der Soko „Bagger“ war der See seitdem abgesperrt.

Von Robert Nößler

Leipzig Thekla 51.375368836026 12.428131403613
Leipzig Thekla
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr