Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Alte Lagerhalle in Leipzig-Leutzsch steht in Flammen – Polizei geht von Brandstiftung aus

Alte Lagerhalle in Leipzig-Leutzsch steht in Flammen – Polizei geht von Brandstiftung aus

Eine leerstehende Lagerhalle in Leipzig-Leutzsch ist am Freitagmorgen in Brand gesetzt worden. Wie die Feuerwehr mittelte, seien die Kameraden gegen 3.30 Uhr in die Franz-Flemming-Straße ausgerückt, nachdem zahlreiche Anwohner den Brand gemeldet hatten.

Leipzig. „Sie waren durch die starke Rauchentwicklung und den hellen Schein der Flammen auf das Feuer aufmerksam geworden“, sagte Bernhard Vogel, Schichtführer der Brandleitstelle, auf Anfrage von LVZ-Online. Verletzt wurde niemand.

Als die Einsatzkräfte eintrafen, habe der Dachstuhl der Industriebrache auf einer Fläche von etwa 30 mal 60 Metern lichterloh gebrannt. Die Feuerwehr ließ diesen bis zum Morgen kontrolliert abbrennen. Gegen 8.35 Uhr seien die letzten Kameraden wieder abgerückt. Am späten Vormittag sollte noch einmal eine Nachkontrolle stattfinden.

Die Polizei geht ersten Ermittlungen zufolge von Brandstiftung aus. Wie Sprecher Uwe Voigt gegenüber LVZ-Online mitteilte, hätten unbekannte Täter brennbare Gegenstände im Bereich des Dachstuhls angezündet. Es habe in vergangener Zeit bereits mehrere Versuche gegeben, das seit rund zehn Jahren leerstehende Gebäude anzuzünden, hieß es. Die Schadenshöhe ist bislang noch nicht bekannt.

ahr/nöß

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr