Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Alte Villa in Leipzig-Lindenthal abgebrannt – Polizei vermutet Brandstiftung

Feuer Alte Villa in Leipzig-Lindenthal abgebrannt – Polizei vermutet Brandstiftung

Flammen in einer leerstehenden Villa in Lindenthal und ein Kellerbrand in Grünau: Die Leipziger Feuerwehr rückte am Dienstagabend zu zwei größeren Einsätzen aus.

(Archivbild)

Quelle: LVZ

Leipzig. Zwei Brände haben die Leipziger Feuerwehr am Dienstagabend in Atem gehalten. Wie die Rettungsleitstelle mitteilte, wurde gegen 20.35 Uhr ein Feuer in einem Keller in der Grünauer Ringstraße gemeldet. Bis etwa 23 Uhr waren die Brandbekämpfer mit sechs Fahrzeugen im Einsatz. Eine 31-jährige Anwohnerin musste mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in eine Klinik gebracht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Ursache aufgenommen.

Eine leerstehende Villa wurd im Leipziger Stadtteil Lindenthal Opfer der Flammen.

Zur Bildergalerie

Ab 21.50 Uhr brannte es zudem in einer leerstehenden Villa in der Gustav-Adolf-Allee in Lindenthal, Ortsteil Breitenfeld. Dort waren neun Lösch- und Gerätefahrzeuge im Einsatz. Der Dachstuhl des Hauses wurde durch das Feuer vollkommen zerstört. Auch hier ermittelt die Polizei noch zur Ursache. Brandstiftung gilt als sehr wahrscheinlich. "Davon ist auszugehen, da dort nichts anliegt und das Gebäude auch schon eine Weile leersteht", sagte ein Polizeisprecher am Mittwochmorgen.

Die Beamten suchen nun Personen, die Hinweise zum zweiten Vorfall geben können. Zeugen melden sich bei der Leipziger Kriminalpolizei in der Dimitroffstraße 1 oder telefonisch unter (0341) 96 64 66 66.

chg/nöß

Gustav-Adolf-Allee Leipzig 51.403013 12.350647
Gustav-Adolf-Allee Leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr