Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Anger-Crottendorf: 68-Jährige verursacht betrunken einen Unfall und flüchtet
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Anger-Crottendorf: 68-Jährige verursacht betrunken einen Unfall und flüchtet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:49 20.09.2010
Eine Frau verursachte in Anger-Crottendorf einen Unfall, ihr Auto musste danach abgeschleppt werden. Quelle: Volkmar Heinz
Anzeige
Leipzig

Danach fuhr sie einfach weg, ließ ihren stark beschädigten Ford Fiesta nur etwa 200 Meter weiter im Kreuzungsbereich Hans-Eisler-/Schacherstraße stehen und ging nach Hause.

Eine Bekannte bat die Frau wenig später, ihr Fahrzeug ordentlich zu parken. Dies war jedoch aufgrund der Beschädigung an der Vorderachse nicht möglich. Daraufhin wurde ein Bergungsfahrzeug geordert, dessen Fahrer die frischen Unfallspuren sowohl am Kleinwagen der 68-Jährigen als auch am Mazda feststellte. Er informierte die Polizei.Die Beamten nahmen einen Alkoholtest vor, der bei der Fahrerin einen Wert von 2,14 Promille ergab. Sie muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, unerlaubten Entfernens vom Unfallort und Fahrens unter Alkoholeinfluss verantworten.

ic

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Deutlich zu schnell war ein BMW-Fahrer am Sonntag in Anger-Crottendorf unterwegs. Mit einer Geschwindigkeit von 85 km/h wurde er gegen 16 Uhr in der Zweinaundorfer Straße von der Polizei gestoppt und kontrolliert.

20.09.2010

Im Radisson Blu Hotel am Leipziger Augustusplatz hat sich am Sonntagnachmittag ein Raubüberfall ereignet. Wie die Polizei auf Anfrage von LVZ-Online am Sonntagabend mitteilte, drangen vier noch unbekannte Männer in das Zimmer eines 22 Jahre alten Gastes ein.

20.09.2010

Die Leipziger Polizei hat sich bei dem verfehlten Einsatz am Sonntag in der Etage geirrt. Beamte des Spezialeinsatzkommandos (SEK) stürmten gegen 8 Uhr auf der Suche nach einem bewaffneten Mann eine Wohnung im Westen der Stadt.

20.09.2010
Anzeige