Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Anonyme drohen in Leipzig mit Anschlägen auf 50 Ziele in der Silvesternacht
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Anonyme drohen in Leipzig mit Anschlägen auf 50 Ziele in der Silvesternacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:55 18.12.2014
Am Connewitzer Kreuz in Leipzig kommt es fast jedes Jahr in der Silvesternacht vereinzelt zu Ausschreitungen. Quelle: Christian Modla
Anzeige
Leipzig

Betroffen sind etwa das Arbeitsamt, diverse Banken und Immobilienfirmen, aber auch Polizeidienststellen, Gerichte, Privatadressen von Politikern sowie Parteibüros.

Die Polizei nehme das Schreiben ernst, hieß es auf LVZ-Anfrage. "Es ist bedauerlich und erschreckend, dass der in seinem Kern schlicht primitive Gewaltaufruf von offenkundig intelligenten Menschen formuliert wurde", erklärte ein Polizeisprecher in einer ersten Stellungnahme. Es habe bereits früher vereinzelt Angriffe auf kommunale und polizeiliche Einrichtungen sowie Privatwohnungen gegeben.

Rückblick - Silvester 2013 in Leipzig:

Die auf der Internetseite explizit benannten Objekte werden ab sofort durch Streifenwagen der Polizei verstärkt angefahren sowie von Zivilbeamten zu Fuß oder per Rad bewacht. Die Beamten hätten die ersten Betroffenen bereits informiert und werden in den kommenden Tagen versuchen, zu allen 50 Zielen Kontakt aufzunehmen. Nach Angaben der Polizei werden die Streifen dann zum Jahrewechsel noch verstärkt. 

Auch die Staatsanwaltschaft sei informiert. Sie leitete bereits am Donnerstag ein Ermittlungsverfahren wegen der öffentlichen Aufforderung zu Straftaten ein. Das Dezernat Staatsschutz hat bei der Leipziger Kriminalpolizei den Fall übernommen.

Wie die Verfasser des Aufrufs schreiben, könne es weitere Ziele geben. Die Polizei will die Liste deshalb weiter im Auge behalten.  

F.D./agri

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Leipziger Polizei sucht nach dem Eigentümer eines Vibraphons. Dabei handelt es sich um ein wertvolles Instrument, dass Unbekannte in der Innenstadt bereits im Oktober an einen Musiker verkauft hatten.

17.12.2014

Ein 34-Jähriger hat sich am Dienstagabend in Leipzig eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Der Wagen des Mannes war den Beamten auf der Karl-Heine-Straße aufgefallen.

17.12.2014

Eine offenbar geistig verwirrte Frau hat am Dienstagabend eine Couch in einem Keller in Leipzig-Grünau in Brand gesteckt. Die 31-Jährige wurde von einer Nachbarin dabei beobachtet, wie sie aus einem abgestellten Schlafsofa das Futter heraustrennte, es anzündete und dann mit dem Aufzug in ihre Wohnung fuhr. Die aufmerksame Bewohnerin konnte das Feuer mit Hilfe eines weiteren Nachbarn selbst löschen, so die Polizei.

17.12.2014
Anzeige