Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Anonyme drohen in Leipzig mit Anschlägen auf 50 Ziele in der Silvesternacht

Anonyme drohen in Leipzig mit Anschlägen auf 50 Ziele in der Silvesternacht

Auf einem Internetportal der linken Szene ist ein "Aufruf zur Gewalt" veröffentlicht worden. Die anonymen Verfasser benennen darin 50 konkrete Ziele in der Stadt Leipzig, die in der Silvesternacht attackiert werden sollen.

Voriger Artikel
Wertvolles Orchesterinstrument in Leipzig aufgetaucht: Polizei sucht Vibraphon-Besitzer
Nächster Artikel
Auto steht im Leipziger Osten in Flammen – Brandstifter hilft 38-Jährigem beim Löschen

Am Connewitzer Kreuz in Leipzig kommt es fast jedes Jahr in der Silvesternacht vereinzelt zu Ausschreitungen.

Quelle: Christian Modla

Leipzig. Betroffen sind etwa das Arbeitsamt, diverse Banken und Immobilienfirmen, aber auch Polizeidienststellen, Gerichte, Privatadressen von Politikern sowie Parteibüros.

Die Polizei nehme das Schreiben ernst, hieß es auf LVZ-Anfrage. "Es ist bedauerlich und erschreckend, dass der in seinem Kern schlicht primitive Gewaltaufruf von offenkundig intelligenten Menschen formuliert wurde", erklärte ein Polizeisprecher in einer ersten Stellungnahme. Es habe bereits früher vereinzelt Angriffe auf kommunale und polizeiliche Einrichtungen sowie Privatwohnungen gegeben.

Rückblick - Silvester 2013 in Leipzig:

Die auf der Internetseite explizit benannten Objekte werden ab sofort durch Streifenwagen der Polizei verstärkt angefahren sowie von Zivilbeamten zu Fuß oder per Rad bewacht. Die Beamten hätten die ersten Betroffenen bereits informiert und werden in den kommenden Tagen versuchen, zu allen 50 Zielen Kontakt aufzunehmen. Nach Angaben der Polizei werden die Streifen dann zum Jahrewechsel noch verstärkt. 

Auch die Staatsanwaltschaft sei informiert. Sie leitete bereits am Donnerstag ein Ermittlungsverfahren wegen der öffentlichen Aufforderung zu Straftaten ein. Das Dezernat Staatsschutz hat bei der Leipziger Kriminalpolizei den Fall übernommen.

Wie die Verfasser des Aufrufs schreiben, könne es weitere Ziele geben. Die Polizei will die Liste deshalb weiter im Auge behalten.  

F.D./agri

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr