Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Anschlag auf Landesdirektion Leipzig – Scheiben und Türen zerstört
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Anschlag auf Landesdirektion Leipzig – Scheiben und Türen zerstört
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:33 10.09.2018
Anschlag auf die Landesdirektion in Leipzig. Quelle: André Kempner
Leipzig

Bei einem Anschlag ist in der vergangenen Nacht das Gebäude der Landesdirektion Sachsen in Leipzig beschädigt worden. „Unbekannte Täter haben zwölf Scheiben, eine Eingangstür und eine Seitentür zerstört“, sagte Polizeisprecher Uwe Voigt.

Mutmaßlich Täter aus der linken Szene haben das Gebäude der Landesdirektion schwer beschädigt.

Die Ermittler suchen die Täter in der linken Szene. An der Scheibe einer Tür des Hauses in der Braustraße ließen die Angreifer das Symbol des Portals Indymedia mit roter Farbe zurück. Noch fehle aber eine konkrete Spur, hieß es weiter. Auch ein Bekennerscheiben sei noch nicht aufgetaucht. Die Höhe des Schadens ist noch unbekannt.

Auf dem linken Szeneportal tauchte inzwischen ein Bekennerschreiben auf. Das Gebäude sei aus Solidarität mit der verbotenen Internetseite „linksunten.indymedia“ mit Hämmern und Farbe angegriffen worden, heißt es da, Attacken auf weitere Ziele des „Staatsapparats“ würden folgen.

Von mro/ F.D.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Leipziger Nordwesten brannten am frühen Sonntagmorgen mehrere Abfallcontainer. Dadurch wurde auch eine Hausfassade beschädigt.

09.09.2018

In der Körnerstraße ist ein Auto in der Nacht zum Sonnabend komplett ausgebrannt. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

08.09.2018

Mehr als ein Dutzend zerstörte Scheiben und eine gesprühte Parole hinterließen Unbekannte an einer Bank in Leipzig-Lindenau. Jetzt erklären sie auf einem linken Internetportal, aus welchem Grund.

08.09.2018