Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Arbeitsunfall auf dem Flughafen Leipzig/Halle – 46-Jähriger musste notoperiert werden

Arbeitsunfall auf dem Flughafen Leipzig/Halle – 46-Jähriger musste notoperiert werden

Bei einem Arbeitsunfall am Dienstagabend auf dem Flughafen Leipzig/Halle ist ein Mann schwer verletzt worden. Der 46-Jährige half gegen 21.40 Uhr beim Entladen eines Frachtflugzeuges.

Voriger Artikel
Einbrecher-Duo stürzt im Leipziger Osten in Fahrstuhlschacht eines Fabrikgebäudes
Nächster Artikel
Leipziger Polizei klärt Überfälle auf Supermärkte: Zwickauer Kollegen erkannten Täter

Der Flughafen Leipzig/Halle. (

Quelle: Symbol)

Leipzig. Als ein dafür benötigter Anhänger mit einer Zugmaschine gekoppelt werden sollte, geriet der Arbeiter zwischen beide Fahrzeuge. Sein Bein wurde dabei stark eingequetscht.

Die herbeigerufenen Rettungskräfte brachten den 46-Jährigen in ein Krankenhaus, wo er noch in der Nacht notoperiert wurde, erklärte die Polizei. Zum aktuellen Zustand des Mannes ist nichts bekannt. Die Polizei hat ihre Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Der Fahrer der Zugmaschine hat bereits erklärt, er habe nicht bremsen können.

Die Arbeitsmaschinen werden nun von der Kriminaltechnik untersucht. Die Polizei hat Ermittlungen zur Unfallursache und wegen fahrlässiger Körperverletzung aufgenommen.

Der Artikel war zuvor irrtümlich mit der Frachtmaschine eines Unternehmens illustriert, das nichts mit dem Unfall zu tun hatte. Den Fehler bitten wir zu entschuldigen.

mpu/boh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr