Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Auf Beutezug in der gesamten Stadt: Leipziger Polizei nimmt Seriendieb fest
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Auf Beutezug in der gesamten Stadt: Leipziger Polizei nimmt Seriendieb fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:36 04.10.2011
Quelle: Norman Rembarz
Anzeige
Leipzig

Insgesamt werde ihm ein entstandener Schaden in Höhe von 76.000 Euro zur Last gelegt, darunter Diebesgut in Höhe von 31.000 Euro, hieß es am Dienstag in einer Mitteilung der Polizeidirektion Leipzig.

Bei allen registrierten Raubzügen soll es der junge Mann auf Bargeld und Computertechnik abgesehen haben, erklärten die ermittelnden Beamten. „Um an das von ihm begehrte Diebesgut zu gelangen, hebelte er Kantenriegel auf, sägte Löcher und schaltete Alarmanlagen aus“, hieß es. Dabei war der 24-Jährige im gesamten Stadtgebiet tätig, brach in Firmen, Arztpraxen, Einfamilienhäuser, Wohnungen, Geschäfte und in Gaststätten ein.

Seit dem 10. August befindet sich der Beschuldigte nach Angaben der Polizeibeamten in Haft. Die Ermittlungen zu seinen Straftaten dauern noch an.

mpu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach einem Wohnungseinbruch in der Ferdinand-Rohde Straße in der Nacht zum Freitag sind die Täter mit dem Auto der Bewohner geflüchtet. Die Polizei teilte am Freitag mit, dass die beiden Einbrecher auf bislang unbekannte Art in das Mehrfamilienhaus im Leipziger Zentrum-Süd eindrangen, wo sie dann den Kantenriegel der Tür einer Erdgeschosswohnung zogen.

30.09.2011

Bei dem Versuch einen Dieb in einem Supermarkt in der Dresdner Straße (Leipzig-Reudnitz) zu stellen, ist ein 41-jähriger Ladendetektiv am Donnerstagmorgen mit einer Bierflasche beworfen worden.

30.09.2011

Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmittag sind fünf Fahrzeuge in Mitleidenschaft gezogen worden, verletzt wurde niemand. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, war ein 32-Jähriger gegen 14.45 Uhr entlang der Reudnitzer Heinrichstraße unterwegs, als er - offenbar aufgrund zu hoher Geschwindigkeit - die Kontrolle über sein Auto verlor.

30.09.2011
Anzeige