Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Aus der Wohnung in Eutritzsch gelockt und geschlagen - Täter stehlen Fernseher und Hund

Aus der Wohnung in Eutritzsch gelockt und geschlagen - Täter stehlen Fernseher und Hund

Wegen Raubes ermittelt die Staatsanwaltschaft Leipzig gegen vier vorbestrafte Täter. Sie haben am Donnerstag eine Wohnung in Leipzig-Eutritzsch ausgeräumt, nachdem sie den Geschädigten zuvor herausgelockt und misshandelt hatten, teilte die Leipziger Polizei mit.

Voriger Artikel
Starthilfeversuch endet im Krankenhaus – beide Beine schwer verletzt
Nächster Artikel
Zwischen Autos über die Straße - Radfahrerin wird angefahren und schwer verletzt

Die Polizei hat drei der vier mutmaßlichen Täter festgenommen, die einen 28-Jährigen in Eutritzsch beraubt haben sollen.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Gegen 19.30 Uhr klingelte ein Bekannter an der Haustür des 28-Jährigen in der Delitzscher Straße und forderte ihn auf, sich in einem unten parkenden weißen Mercedes zu unterhalten. Nichtsahnend setzte sich das künftige Opfer in den Wagen. Kurze Zeit später kam ein weiterer Bekannter hinzu. Gemeinsam fuhren sie Richtung Wiederitzsch. Unterwegs stiegen noch zwei weitere Männer zu.

In dem Gespräch ging es laut Polizei um die Freundin eines der mutmaßlichen Täter. Der Geschädigte solle „seine Finger von ihr lassen“. In der Folge schlugen die vier Männer auf das Opfer ein. Dabei zielten sie auf seinen Kopf, Arme und Oberkörper. Außerdem wurde er gezwungen, sein Portmonee, Bargeld und die Wohnungsschlüssel herauszugeben. Auf einem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in Wiederitzsch ließen die Täter ihn dann laufen.

Während sie davonfuhren, eilte der 28-Jährige zu Fuß nach Hause. Dort stellte er fest, dass seine Wohnungstür offen stand. Gestohlen waren ein Fernseher, ein DVD-Player, ein Radio mit CD-Player und auch sein Stafford-Mischlingshund fehlte.

Nach einem Anruf bei der Polizei konnte der Geschädigte den eintreffenden Beamten die Namen seiner zwei angeblich beteiligten Bekannten nennen. Daraufhin nahmen die Polizisten einen 31-Jährigen im Nachbarhaus fest. Zwei weitere mutmaßliche Täter, 33 und 34 Jahre alt, konnten die Beamten ebenfalls verhaften. Der Vierte im Bunde befinde sich noch auf der Flucht, teilte die Polizei mit.

Der weiße Mercedes konnte in einer Nebenstraße sichergestellt werden. Er wird derzeit kriminaltechnisch untersucht. Bei einer sofort durchgeführten Durchsuchung der Wohnung der Beschuldigten fanden die Beamten den Hund und Teile des Diebesguts.

Die Ermittlungen laufen. Einige der Vorbestraften stehen derzeit noch unter Bewährung. Die Staatsanwaltschaft Leipzig hat Haftanträge gestellt.

ivdb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr