Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Aus der Wohnung in Eutritzsch gelockt und geschlagen - Täter stehlen Fernseher und Hund
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Aus der Wohnung in Eutritzsch gelockt und geschlagen - Täter stehlen Fernseher und Hund
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:37 08.10.2010
Die Polizei hat drei der vier mutmaßlichen Täter festgenommen, die einen 28-Jährigen in Eutritzsch beraubt haben sollen. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Gegen 19.30 Uhr klingelte ein Bekannter an der Haustür des 28-Jährigen in der Delitzscher Straße und forderte ihn auf, sich in einem unten parkenden weißen Mercedes zu unterhalten. Nichtsahnend setzte sich das künftige Opfer in den Wagen. Kurze Zeit später kam ein weiterer Bekannter hinzu. Gemeinsam fuhren sie Richtung Wiederitzsch. Unterwegs stiegen noch zwei weitere Männer zu.

In dem Gespräch ging es laut Polizei um die Freundin eines der mutmaßlichen Täter. Der Geschädigte solle „seine Finger von ihr lassen“. In der Folge schlugen die vier Männer auf das Opfer ein. Dabei zielten sie auf seinen Kopf, Arme und Oberkörper. Außerdem wurde er gezwungen, sein Portmonee, Bargeld und die Wohnungsschlüssel herauszugeben. Auf einem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in Wiederitzsch ließen die Täter ihn dann laufen.

Während sie davonfuhren, eilte der 28-Jährige zu Fuß nach Hause. Dort stellte er fest, dass seine Wohnungstür offen stand. Gestohlen waren ein Fernseher, ein DVD-Player, ein Radio mit CD-Player und auch sein Stafford-Mischlingshund fehlte.

Nach einem Anruf bei der Polizei konnte der Geschädigte den eintreffenden Beamten die Namen seiner zwei angeblich beteiligten Bekannten nennen. Daraufhin nahmen die Polizisten einen 31-Jährigen im Nachbarhaus fest. Zwei weitere mutmaßliche Täter, 33 und 34 Jahre alt, konnten die Beamten ebenfalls verhaften. Der Vierte im Bunde befinde sich noch auf der Flucht, teilte die Polizei mit.

Der weiße Mercedes konnte in einer Nebenstraße sichergestellt werden. Er wird derzeit kriminaltechnisch untersucht. Bei einer sofort durchgeführten Durchsuchung der Wohnung der Beschuldigten fanden die Beamten den Hund und Teile des Diebesguts.

Die Ermittlungen laufen. Einige der Vorbestraften stehen derzeit noch unter Bewährung. Die Staatsanwaltschaft Leipzig hat Haftanträge gestellt.

ivdb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim Versuch, dem Auto seines Vaters Starthilfe zu geben, hat ein 56-Jähriger den alten Mann versehentlich angefahren. Wie die Polizei am Freitag erklärte, stellte der Sohn seinen Wagen in der Stötteritzer Kommandant-Prendel-Allee neben das nicht mehr fahrtüchtige Auto seines Vaters und legte das Starthilfekabel an.

08.10.2010

Am Donnerstagnachmittag ist ein Junge von einer fahrenden Straßenbahn gefallen und hat sich leicht verletzt. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, wollte der Zehnjährige von Leipzig-Seehausen aus auf einer Straßenbahn surfen.

08.10.2010

Ein 34-jähriger Verurteilter hat in Leipzig seinen Tod in Kauf genommen, um einer Haftstrafe zu entgehen. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, wollten Beamte den Mann am Montag aus Lindenau abholen, nachdem dieser seinen Gefängnisaufenthalt nicht wie angeordnet angetreten hatte.

07.10.2010
Anzeige