Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Auseinandersetzung in Flüchtlingsheim: Verletzte auf der Alten Messe

Irakerin angegriffen Auseinandersetzung in Flüchtlingsheim: Verletzte auf der Alten Messe

Ein Iraker (34) und drei Afghanen (20, 21, 24) sollen am Sonntag gegen 19.30 Uhr eine Irakerin (40) angegriffen haben. Die Frau wollte offenbar ihr Kind vor Übergriffen schützen.

Die Polizei musste zu einer Auseinandersetzung in einem Flüchtlingsheim auf der Alten Messe ausrücken. (Symbolbild)
 

Quelle: dpa

Leipzig.  Bei Auseinandersetzungen in der Flüchtlingsunterkunft in der alten Messehalle an der Puschstraße gab es nach Angaben der Polizei mehrere zum Teil schwer Verletzte. Ein Iraker (34) und drei Afghanen (20, 21, 24) sollen am Sonntag gegen 19.30 Uhr eine Irakerin (40) angegriffen haben.

Als sich die Frau vor ihr Kind stellen wollte, um es vor Übergriffen der Männer zu schützen, schlugen diese auf sie ein, prügelten gegen Brust und Bauch. Als sie auch noch mit Stühlen auf sie losgehen wollten, griff die Security ein. Auch der Ehemann (41) der Irakerin versuchte nun, seine Familie zu schützen. Er wurde ebenfalls massiv geschlagen und mit Tischbeinen attackiert. Wieder ging die Security dazwischen.

Mittlerweile hatten sich rund 80 Heimbewohner am Tatort versammelt. Ersten Angaben zufolge sollen zwei weitere Heimbewohner verletzt worden sein. Ein Flüchtling wurde mit einer Gürtelschnalle am Kopf getroffen, ein zweiter erlitt eine Nasenbeinfraktur. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Von F.D.

Leipzig Puschstraße 51.317442 12.398112
Leipzig Puschstraße
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr