Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ausgebranntes Auto lag jahrelang in Leipziger Kanal – Polizei fahndet nach Besitzer

Ausgebranntes Auto lag jahrelang in Leipziger Kanal – Polizei fahndet nach Besitzer

Nach dem Fund eines Autowracks im Elster-Saale-Kanal in Leipzig steht fest: Der ausgebrannte Wagen lag bereits mehrere Jahre am Grund des Flusses. Das sagte ein Polizeisprecher am Sonntag auf Anfrage von LVZ-Online.

Voriger Artikel
Vier Verletzte nach Schlägerei auf der Leipziger Bierbörse – Vermummte greifen Security an
Nächster Artikel
Brutale Überfälle im Leipziger Zentrum – zwei Männer werden verletzt

Ein ausgebranntes Auto gibt den Ermittlern in Leipzig derzeit Rätsel auf.

Quelle: Privat

Leipzig. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass das Fahrzeug dort versenkt wurde, um Spuren einer früheren Straftat zu verwischen. Die Kennzeichen an dem Wagen waren abgeschraubt.

Der Opel Kadett älteren Baujahrs war bereits stark von Algen überwuchert. „Wir vermuten, dass er schon mehrere Jahre im Wasser lag“, erklärte Andreas Steudel aus dem Führungs- und Lagezentrum der Polizei. Warum das Auto ausgebrannt war, ist den Ermittlern derzeit noch ein Rätsel.

Der Betreiber eines Motorbootverleihs hatte den auf dem Dach liegenden Wagen am Freitag gegen 15 Uhr an der Lyoner Straße nahe des Lindenauer Hafens entdeckt, als er mit seinem Boot auf dem Kanal unterwegs war. Mithilfe der Feuerwehr wurde der Wagen aus dem Wasser gezogen.

Auto nicht als gestohlen gemeldet

Der frühere Halter des Wagens lasse sich nicht mehr so leicht ausfindig machen, sagte Steudel. Die Identifikationsnummer des Fahrzeugs tauche weder im Zulassungsregister noch in den Fahndungslisten der Polizei auf. Was im Klartext heißt: In den vergangenen fünf Jahren wurde das Auto nicht als gestohlen gemeldet, möglicherweise aber längere Zeit zuvor. Um das zu klären, soll nun auch mithilfe der Zulassungsbehörde nach dem einstigen Besitzer gesucht werden.

Wer den Wagen im Kanal versenkt habe, müsse die Kosten der Bergung tragen, stellte Steudel klar. Zudem erwartet ihn in jedem Fall ein Verfahren wegen illegaler Müllentsorgung in besonders schwerem Fall.

nöß

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr