Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ausweichmanöver endet im Gleisbett der Straßenbahn in Leipzig-Eutritzsch

Ausweichmanöver endet im Gleisbett der Straßenbahn in Leipzig-Eutritzsch

Im Gleisbett endete am Montagabend die Fahrt eines 56-Jährigen. Laut Polizei war der Fahrer gegen 18 Uhr auf der Eutritzscher Straße stadtauswärts unterwegs, als auf der zweispurigen Straße ein weißer Transporter auf die Fahrbahn des Pkw-Fahrers drängte.

Voriger Artikel
Falsche Kennzeichen am Pkw: Polizei setzt 26-Jährigen in Leipzig-Mockau fest
Nächster Artikel
Lkw fährt Laternenmast in Leipzig-Zentrum-Südost um: Schaden in vierstelliger Höhe

56-Jährige fährt Auto nach Ausweichmanöver im Gleisbett nahe Leipziger Wilhem-Liebknecht-Platz fest.

Quelle: Nico Fliegner

Leipzig. Um einen Unfall zu vermeiden, wich der 56-Jährige in Höhe des Wilhelm-Liebknecht-Platzes nach links aus. Dabei geriet das Fahrzeug ins Gleisbett.

Der Wagen fuhr sich an dem Bordstein fest und musste mit einem Abschleppfahrzeug geborgen werden. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 300 Euro. Die Polizei hat jetzt die Ermittlungen gegen den Transporterfahrer aufgenommen, da er sich unerlaubt vom Unfallort entfernt hatte.

swd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr