Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Auto brennt im Leipziger Süden – Polizei vermutet Brandstiftung als Ursache

Auto brennt im Leipziger Süden – Polizei vermutet Brandstiftung als Ursache

Erneut ist in Leipzig ein Fahrzeug in Flammen aufgegangen. Am Donnerstag gegen 18.30 Uhr brannte in der Helenenstraße (Dölitz-Dösen) ein VW-Transporter. Dem Wagen, ein älteres Modell, war die Autobatterie zum Laden ausgebaut worden.

Voriger Artikel
Alkoholfahrt in Leipzig-Holzhausen: Mann gefährdet Gegenverkehr und ramponiert Auto
Nächster Artikel
Messerstich ins Gesicht: 21-Jähriger steht wegen Bluttat in der Wurzner Straße vor Gericht

Die Feuerwehr musste das brennende Auto löschen (Archivbild).

Quelle: dpa

Leipzig. Die Polizei geht daher von Brandstiftung aus. Durch das Feuer wurde niemand verletzt. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Das Auto stand auf dem Gelände des Vereins "Verband Jahrfeier Völkerschlacht bei Leipzig 1813". Da das Grundstück umfriedet ist, wurde der fließende Verkhr durch die Löscharbeiten nicht behindert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

joka/jas

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Hier erreichen Sie das Ordnungsamt

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr