Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Auto brennt in der Leipziger Innenstadt – Polizei prüft Zusammenhang mit Kundgebung
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Auto brennt in der Leipziger Innenstadt – Polizei prüft Zusammenhang mit Kundgebung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:12 15.06.2014
In der Leipziger Innenstadt ist am Sonntagnachmittag ein Auto in Flammen aufgegangen. Die Polizei ermittelt in alle Richtungen. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Es werde jedoch in alle Richtungen ermittelt.

Das Fahrzeug war am Georgiring abgestellt. Wenige hundert Meter entfernt fand am Nachmittag eine Kundgebung auf dem Augustusplatz statt, an der nach Polizeiangaben etwa 100 Personen teilnahmen. Mutmaßungen, wonach das brennende Auto einem der Demonstranten gehörte, konnten die Beamten zunächst nicht bestätigen.

Ob es einen Zusammenhang zwischen einer möglichen Brandstiftung und der Veranstaltung auf dem Augustusplatz gibt, ist nun Gegenstand der Ermittlungen. Das im vorderen Bereich stark beschädigte Fahrzeug wurde sichergestellt.

maf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Brand im Leipziger Stadtteil Reudnitz-Thonberg sind acht Menschen verletzt worden. Das Feuer war in der Nacht zu Sonnabend gegen 2 Uhr aus bisher ungeklärter Ursache im Keller eines Mehrfamilienhauses an der Oststraße ausgebrochen, wie die Polizei mitteilte.

14.06.2014

Juliane H. (*) kann sich nur noch an ein weißes Schutzblech mit großem Rücklicht erinnern. "Es ging alles so schnell", sagt sie. "Ich fuhr mit meinem Rad auf dem Brühl zur Hainstraße, wollte an der Einmündung gerade absteigen.

13.06.2014

"Es tut mir leid. Aber es muss sein. Ich brauche Geld." Diese Worte hat Floristin Sabine P. im Gedächtnis behalten. Die 57-Jährige war an jenem Montag, dem 18. November 2013, zum Zeitpunkt des Überfalls morgens um 8 Uhr noch allein im Geschäft An der Märchenwiese.

13.06.2014
Anzeige