Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Auto schneidet LVB-Bus in Leipzig-Reudnitz – Zwei Verletzte nach Vollbremsung

Auto schneidet LVB-Bus in Leipzig-Reudnitz – Zwei Verletzte nach Vollbremsung

Im Leipziger Stadtteil Reudnitz sind am Dienstagabend zwei Fahrgäste eines LVB-Linienbusses bei einer Gefahrenbremsung leicht verletzt worden. Ein Wagen war gegen 18.45 Uhr auf der Prager Straße nach links in die Bus-Spur gewechselt, ohne auf das öffentliche Verkehrsmittel zu achten, so die Polizei.

Voriger Artikel
Hochwertiges Fahrrad in Leipzig entwendet – Duo hatte Bolzenschneider dabei
Nächster Artikel
Pizzalieferant in Taucha mit Pistole geschlagen und beraubt: Kriminalpolizei fasst Täter

In einem Linienbus der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) sind am Dienstag zwei Frauen leicht verletzt worden. (Symbolbild)

Quelle: André Kempner

Leipzig. Um eine Kollision zu verhindern, bremste der Fahrer der Linie 74 stark ab.

Dabei wurden zwei Frauen im Alter von 33 und 74 Jahren leicht verletzt. Zu einem Zusammenstoß mit dem Pkw kam es nicht, das Auto setzte seine Fahrt jedoch ohne anzuhalten fort. Die Polizei hat nun Ermittlungen wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort in Verbindung mit fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Die Polizei sucht nach Zeugen, die Hinweise zum Auto und dessen Fahrer geben können. Sie werden gebeten, sich an die Verkehrspolizeiinspektion Leipzig in der Schongauer Straße zu wenden. Die Beamten sind telefonisch unter der Nummer (0341) 25 52 847 erreichbar.

boh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr