Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Auto steht im Leipziger Osten in Flammen – Brandstifter hilft 38-Jährigem beim Löschen

Auto steht im Leipziger Osten in Flammen – Brandstifter hilft 38-Jährigem beim Löschen

In der Elisabeth-Schumacher-Straße in Leipzig hat am Mittwochabend ein Pkw gebrannt. Wie die Polizei mitteilte, bemerkte gegen 22.30 Uhr ein 38-jähriger Autofahrer das entflammte Fahrzeug, hielt an und löschte das Feuer.

Voriger Artikel
Anonyme drohen in Leipzig mit Anschlägen auf 50 Ziele in der Silvesternacht
Nächster Artikel
Frau gibt sich in Leipzig-Probstheida als Krankenschwester aus und bestiehlt Patienten

Der Mann rief Polizei und Feuerwehr. (Symbolfoto)

Quelle: Daniel Remler

Leipzig. An dem brennenden Wagen waren die Fensterscheiben eingeschlagen und im Innenraum hatten die Sitze Feuer gefangen.

Der Mann rief Polizei und Feuerwehr, hieß es. Beim Löschen kam ein Fremder zu Hilfe, der offensichtlich stark betrunken war. Die eintreffenden Polizisten identifizierten den 31-Jährigen, er wurde bereits in der Vergangenheit wegen Brandstiftung verurteilt. Er bestritt aber das Feuer gelegt zu haben.

Stattdessen führte er die Beamten zu einem Autowrack, das nur wenige Meter entfernt war. Dieses hätte er versucht anzuzünden, allerdings sei es ihm nicht gelungen, so der Mann. Ein Alkoholtest bei dem Zündler ergab einen Wert von mehr als zwei Promille. Er wurde festgenommen und muss sich nun wieder vor Gericht verantworten.

boh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr