Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Auto überschlägt sich im Leipziger Westen und landet auf ICE-Gleisen – Fahrer war übermüdet
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Auto überschlägt sich im Leipziger Westen und landet auf ICE-Gleisen – Fahrer war übermüdet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:46 05.07.2010
Quelle: Wolfgang Zeyen
Anzeige
Leipzig

Gegen den Leipziger werde ermittelt, weil er trotz Müdigkeit Auto gefahren sei, sagte eine Polizeisprecherin am Montag gegenüber LVZ-Online. Der Fiat-Fahrer war gegen 16.45 Uhr auf der Miltitzer Straße mit seinem Wagen von der Straße abgekommen. Das Fahrzeug rammte einen Pfosten und zwei Verkehrsschilder, überschlug sich und blieb seitlich auf den Bahngleisen liegen – wo gerade ein ICE herannahte.

Der Autofahrer und die Bahninsassen hatten Glück im Unglück: Während sich der Mann mit leichten Verletzungen aus seinem Wagen befreien und in Sicherheit bringen konnte, leitete der Lokführer des aus Erfurt kommenden ICE eine Notbremsung ein. Der mit Tempo 120 fahrende Zug kam auf dem Parallelgleis am Bahnübergang zum Stehen, nur wenige Meter neben dem Unfallfahrzeug.

Der Autofahrer habe unmittelbar nach dem Unfall ausgesagt, dass er am Steuer eingeschlafen sei, so die Polizeisprecherin weiter. „Er war nicht in der Lage das Fahrzeug sicher zu führen.“ Alkohol soll ersten Ermittlungen zufolge nicht im Spiel gewesen sein.

An seinem Fahrzeug entstand ein Schaden von rund 7000 Euro. Die Bahnstrecke zwischen Leipzig und Erfurt musste wegen des Vorfalls bis gegen 18 Uhr gesperrt werden. Die Zuginsassen blieben laut Polizei unverletzt.

nöß

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vielleicht wollten sie sich schon für das WM-Halbfinale am Mittwoch die besten Plätze sichern, doch dieser Plan ging gründlich daneben. Drei junge Leute sind in der Nacht zum Sonntag dabei erwischt worden, wie sie sich unerlaubt Zutritt zum Zentralstadion verschaffen wollten.

17.07.2015

Insgesamt 25.000 Euro Schaden haben Randalierer in der Nacht zum Freitag an neun Autos im Leipziger Süden angerichtet. Die Unbekannten im Alter zwischen 20 und 30 Jahren stiegen nach Polizeiangaben über die Motorhauben auf die Dächer der in der Bernhard-Göring-Straße abgestellten Wagen.

02.07.2010

Sie saßen zu siebt in einem Kleinwagen und krachten auf der Windscheidstraße in einen entgegen kommenden Lkw. Bei einem schweren Verkehrsunfall in der Leipziger Südvorstadt sind am frühen Freitagmorgen fünf Männer verletzt worden, zwei davon schwer.

02.07.2010
Anzeige