Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Auto und Mülltonnen in Leipzig in Brand gesetzt
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Auto und Mülltonnen in Leipzig in Brand gesetzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:11 18.04.2016
Gleich mehrfach ist es am Wochenende in Leipzig zu Brandstiftung gekommen. (Symbolbild) Quelle: LVZ
Anzeige
Leipzig

Die Leipziger Polizei ermittelt in mehreren Fällen wegen Brandstiftung und Sachbeschädigung: Unbekannte haben in der Nacht zum Sonntag ein abgestelltes Auto und mehrere Mülltonnen angezündet.

Der erste Fall ereignete sich gegen 1 Uhr auf einem Sportplatz in der Sasstraße. Ein Anwohner beobachtete vier Jugendliche, die eine 1100-Liter-Mülltonne mit Feuerwerkskörpern in Brand gesetzt haben sollen. Die Beamten konnten die Jungen im Alter von 16 bis 18 Jahren in der Nähe des Tatorts stellen. Ob es sich um die Brandstifter handelt, wird nun ermittelt.

Das zweite Feuer wurde gegen 4 Uhr in der Georg-Schwarz-Straße entfacht. Unbekannte zündeten ein in Höhe der Claviusstraße abgestelltes Fahrzeug auf bisher ungeklärte Art an. Ein Passant bemerkte den Brand und rief die Feuerwehr. Der Wagen soll kriminaltechnisch untersucht werden.

Nur wenig später, gegen 5 Uhr, gingen in einem Hinterhof der Friesenstraße zwei Mülltonnen in Flammen auf. Die 120-Liter-Behälter waren mit Papier gefüllt und wurden komplett zerstört. Die Hausfassade verrußte.

Die Polizei ermittelt in den letzten beiden Fällen wegen Sachbeschädigung und Brandstiftung und bittet die Bürger um Mithilfe. Zeugen, die Hinweise zu den Vorfällen geben können, melden sich in der Dimitroffstraße 1 in Leipzig oder telefonisch unter (0341) 96 64 66 66.

jhz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf frischer Tat konnten Beamte der Bundespolizei einen Sprayer stellen. Mit einer weiteren Person sprühte der Polizeibekannte ein etwa 20 Quadratmeter großes Graffito auf eine Schallschutzwand im Leipziger Osten.

18.04.2016

Ein 28 Jahre alter Mann in Leipzig hat sich schwere Verletzungen an Händen und Füßen zugezogen, als er versuchte, einen Brand in seiner Wohnung selbst zu löschen.

Ein 56-jähriger Radfahrer wurde am Montagmorgen auf der Lützner Straße in Leipzig-Grünau von einem Bus erfasst und schwer verletzt. Die Straße musste für mehr als zwei Stunden voll gesperrt werden.

18.04.2016
Anzeige