Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Auto und Straßenbahn stoßen im Leipziger Osten zusammen
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Auto und Straßenbahn stoßen im Leipziger Osten zusammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:40 27.07.2017
In Leipzig hat am Donnerstagvormittag ein Unfall zwischen Auto und Straßenbahn für Verspätungen bei den Leipziger Verkehrsbetrieben (LVB) gesorgt. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

In Leipzig hat am Donnerstagvormittag ein Unfall mit einer Straßenbahn für Verspätungen bei den Leipziger Verkehrsbetrieben (LVB) gesorgt. Wie ein Sprecher der Rettungsleitstelle der Feuerwehr sagte, sei es gegen 10.10 Uhr zu einem Zusammenstoß zwischen Tram und Auto gekommen.

Ein 30 Jahre alter Mann war offenbar mit seinem Wagen ins Gleisbett geraten und auf der Dresdner Straße in Höhe Johannisplatz mit einer Straßenbahn der Linie 15 zusammengestoßen. Daraufhin prallte der 30-Jährige gegen einen weiteren Wagen. Das Auto kippte auf die Seite. Der 43 Jahre alte Fahrer und seine 44-jährige Beifahrerin kamen laut Polizei vorsorglich ins Krankenhaus.

In Leipzig hat am Donnerstagvormittag ein Unfall zwischen Auto und Straßenbahn für Verspätungen bei den Leipziger Verkehrsbetrieben (LVB) gesorgt.

Linien 4, 7, 12 und 15 beeinträchtigt

Ersten Erkenntnissen zufolge wurde keiner der Beteiligten schwer verletzt. Mehrere Züge der Feuerwehr waren zunächst zum Einsatzort gefahren. Da laut Sprecher keine Menschen eingeklemmt wurden, konnten die Einsatzkräfte den Unfallort wieder verlassen.

Die LVB meldeten am Vormittag, dass es auf den Linien 4, 7, 12 und 15 in Richtung Hauptbahnhof zu Verspätungen kommt. Fahrgäste an den Haltestellen Johannisplatz und Gerichtsweg sollten vorübergehend an der Koehlerstraße in die Bahnen Richtung Hauptbahnhof umsteigen. Nach etwa einer Stunde war die Unfallstelle laut LVB beräumt.

Zeugen gesucht

Laut einem Polizeisprecher waren Unfallermittler in den Mittagsstunden vor Ort, um den Vorfall zu rekonstruieren. Die Ermittlungen dauern an.

Zeugen, die Angaben zum Vorfall und insbesondere zum Verhalten des mutmaßlichen Unfallverursachers machen können, wenden sich an die Verkehrspolizei in der Schongauerstraße 13 in Leipzig oder telefonisch an (0341) 25 52 851 (tagsüber) oder (0341) 25 52 910.

jhz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ihr Auto geriet ins Schleudern, krachte in die Mittelleitplanke und stieß dann mit einem anderen Wagen zusammen: Eine 29-Jährige ist am Mittwoch bei einem Unfall auf der A14 bei Leipzig schwer verletzt worden. Die Fahrerin des zweiten Autos wurde leicht verletzt.

27.07.2017

Nervenzusammenbruch im Landgericht Leipzig: Beim Prozess um den Mord an einem Dolmetscher aus Afghanistan forderte Staatsanwalt Klaus-Dieter Müller am Mittwoch für zwei Angeklagte lebenslange Haft, für eine Mittäterin wegen ihres jugendlichen Alters zur Tatzeit neuneinhalb Jahre Haft. Eine Beschuldigte erlitt danach einen Weinkrampf.

26.07.2017

Wahr oder nicht wahr? Nur weil ein Mann unbedingt ins Krankenhaus wollte, soll er gemeinsam mit einem Kumpel einen Messerangriff sowie eine Morddrohung fingiert und die Polizei beim Notruf 110 getäuscht haben. Das zumindest berichtete der Angeklagte Peter A. (67) am Mittwoch vor dem Leipziger Landgericht.

29.07.2017
Anzeige