Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Autobahnpolizei verfolgt flüchtenden Geisterfahrer
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Autobahnpolizei verfolgt flüchtenden Geisterfahrer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:15 24.09.2018
Der Geisterfahrer widersetzte sich den Anweisungen der Polizei. (Symbolfoto) Quelle: dpa/Armin Weigel
Leipzig

In der Nacht zum Sonntag hat die Autobahnpolizei einen 29-Jährigen auf der A14 verfolgt. Der Mann überholte gegen 3.20 Uhr einen Streifenwagen, der auf Höhe der Anschlussstelle Leipzig-Nordost Richtung Dresden unterwegs war. Die Beamten kontrollierten per Funk das Kennzeichen und wurden so auf die fehlende Haftpflichtversicherung des Halters sowie eine Ausschreibung zur Zwangsentstempelung aufmerksam.

Verfolgungsjagd in falscher Richtung

Die Polizisten setzten sich daraufhin wieder vor den Wagen und ließen das „Bitte folgen“-Signal aufleuchten. Dieser Aufforderung kam der Fahrer des überprüften Autos jedoch nicht nach. Stattdessen wendete er an der Anschlussstelle Naunhof und fuhr als „Geisterfahrer“ Richtung Norden. Um der folgenden Streife zu entkommen, wechselte er unter anderem am Dreieck Parthenaue und am Parkplatz Pösgraben erneut die Richtung. An der Anschlussstelle Leipzig-Südost verließ er schließlich die Autobahn. Beim rasanten Überfahren einer Kreuzung verloren die Polizisten seine Spur.

Geisterfahrer geschnappt

Kurze Zeit später wurde der Mann unter der gemeldeten Adresse des Fahrzeughalters in Paunsdorf angetroffen. Bei seiner Durchsuchung wurden betäubungsmittelverdächtige Substanzen gefunden. Derweil fehlt von seinem Auto trotz Einsatzes eines Fährtenhundes jede Spur. Weil der 29-Jährige die zur Vermeidung seiner Ersatzfreiheitsstrafe notwendige Summe nicht begleichen konnte, sitzt er nun in einer Justizvollzugsanstalt.

Polizei sucht nach Zeugen

Die Polizei ermittelt und sucht nach Zeugen. Wer dem Geisterfahrer ausweichen musste, weitere Angaben zur Verfolgungsjagd oder zum Verbleib des Audis mit dem amtlichen Kennzeichen L-QB 4724 machen kann, wird gebeten, sich bei der VPI Leipzig, Schongauerstraße 13 in 04328 Leipzig oder unter der Telefonnummer 0341/25 52 85 1 (tagsüber) oder der 0431/25 52 91 0 zu melden.

Von anzi

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Polizei Leipzig hat in der Nacht zum Montag einen 34-Jährigen festgenommen. Der Mann war auf der Eisenbahnstraße unterwegs, als er den Beamten auffiel. Gegen ihn lagen drei offene Haftbefehle vor. Außerdem wurde eine kristalline Substanz gefunden.

24.09.2018

Als der Molotow-Cocktail an der Scheibe des Spätshops in Leipzig-Möckern explodierte, saß der Inhaber noch in seinem Laden. Verletzt wurde niemand. Die Ermittlungen konzentrieren sich auf einen Kunden, mit welchem es im Vorfeld Ärger gegeben haben soll.

24.09.2018

Drama auf dem Störmthaler See: Ein Ausflugsschiff gerät in einen Sturm und wird manövrierunfähig. Es gibt eine Explosion und viele Verletzte – alles zum Glück nicht echt. 500 Rettungskräfte aus dem gesamten Bundesgebiet waren am Sonnabend bei der bislang größten Katastrophenschutzübung des Arbeiter-Samariter-Bundes im Einsatz. Und meisterten manche Überraschung.

22.09.2018