Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Autobrände in Leipzig wurden teilweise absichtlich gelegt - zehntausende Euro Schaden

Autobrände in Leipzig wurden teilweise absichtlich gelegt - zehntausende Euro Schaden

Leipzig. Vier Autos standen in der Nacht zum Sonntag im Leipziger Stadtgebiet in Flammen – mindestens bei einem Fahrzeug wurde das Feuer absichtlich gelegt.

Wie die Polizei am Montag gegenüber LVZ-Online erklärte, sei ein VW Golf in der Seesenheimer Straße in Möckern von unbekannten Brandstiftern angezündet worden. Dies habe die Brandursachenermittlung von Kriminalpolizei und Dekra ergeben. Der vierte Brand war erst am Montag bekannt geworden.

Bei einem VW Tiguan in der Karl-Tauchnitz Straße hat sich ein technischer Defekt als Brandursache erwiesen. „Das Feuer brach im Motorraum aus“, sagte Polizeisprecherin Birgit Höhn. Die Ursache für die anderen beiden Autobrände wird derzeit noch ermittelt. Der Gesamtschaden geht nach ersten Schätzungen in die zehntausende Euro.

php619333f4d6201203251337.jpg

Leipzig. In der Nacht zum Sonntag ist in den Leipziger Stadtteilen Gohlis-Nord und Reudnitz-Thonberg jeweils ein Auto ausgebrannt. Den ersten Hinweis auf ein brennendes Fahrzeug erhielt die Polizei gegen 0.45 Uhr von Zeugen in der Max-Liebermann-Straße.

Zur Bildergalerie

Die vier geparkten Fahrzeuge – zwei davon in Leipzig-Nord, zwei im südwestlichen Zentrum – hatten innerhalb weniger Stunden in Flammen gestanden. Um 23.30 Uhr brannte zunächst ein VW-Firmenfahrzeug im Möckernschen Weg, Ecke Landsberger Straße, in Wiederitzsch. Nahezu zeitgleich wurde der Golf in der Seesenheimer Straße angezündet.

Der VW Tiguan brannte gegen 3 Uhr in der Karl-Tauchnitz-Straße, Ecke Telemannstraße. Hier wurde laut Polizei auch ein nebenstehendes Fahrzeug durch die starke Hitzeentwicklung beschädigt. In der Ferdinand-Lassalle-Straße, Ecke Moschelesstraße, ging um 3.50 Uhr ein Audi in Flammen auf. Die Kriminalpolizei stellte alle vier Fahrzeuge sicher.

Einen Zusammenhang zwischen den Autobränden schließen die Ermittler aufgrund der örtlichen Nähe nicht aus, zumal die Feuerwehr in der selben Nacht zu mehreren Bränden im Clara-Zetkin-Park gerufen wurde. Dort standen mehrere Mülltonnen und Container in Flammen. In der Bernhard-Göring-Straße wurde zudem ein Telekom-Verteilerkasten durch ein Feuer stark beschädigt. Am Kulkwitzer See brannte der Schuppen eines Bootsverleihs vollständig aus.

nöß

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Hier erreichen Sie das Ordnungsamt

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr