Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Autobrand in Leipzig-Connewitz - Offenbar Anschlag wegen Überwachungskamera

Autobrand in Leipzig-Connewitz - Offenbar Anschlag wegen Überwachungskamera

In Leipzig-Connewitz ist in der Nacht zu Dienstag ein Auto in Flammen aufgegangen. Wie die Polizei Leipzig mitteilt, brannte der vordere Bereich des Fahrgastraums vollständig aus.

Voriger Artikel
Taxi-Irrfahrt durch Leipzig – Mann zahlt nicht und stiehlt Handy des Fahrers
Nächster Artikel
Blitzeinschlag im Leipziger Zoo: Zwei Kinder und zwei Erwachsene verletzt

In Connewitz brannte in der Nacht zu Dienstag ein Auto. (Symbolfoto)

Quelle: Daniel Remler

Leipzig. Die Ursache des Feuers sei noch nicht abschließend bestimmt, die Polizei geht aber von Brandstiftung aus, heißt es von Seiten der Beamten.

Inzwischen hat das Portal indymedia.de eine Erklärung veröffentlicht. Demnach steht das Feuer im Zusammenhang mit einer Überwachungskamera am Connewitzer Kreuz. Das zerstörte Fahrzeug gehört angeblich einer mit der Wartung des Aufnahmegeräts betrauten Firma. Dies sei der Grund für den Anschlag gewesen. Wer genau hinter der Tat steckt, blieb allerdings offen. Unterzeichnet ist die Erklärung mit: "Feurige Grüße an alle kämpfenden Genossinnen weltweit und einen erfolgreichen 1. Mai!"

Ein 38-Jähriger hatte gegen 2.40 Uhr an der Ecke Teich-/Ernestistraße einen lauten Knall gehört. Dann wurde er Zeuge, wie sich die Flammen im Auto ausbreiteten. Durch das Feuer bewegte sich der Firmenwagen vorwärts und rollte gegen das parkende Auto des Zeugen. An beiden Wagen entstand ein Gesamtschaden von 20.000 Euro, so die Polizei.

boh/mro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Hier erreichen Sie das Ordnungsamt

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr