Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Autofahrer durchbricht auf Flucht Polizeisperre
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Autofahrer durchbricht auf Flucht Polizeisperre
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:20 29.06.2015
Quelle: Archiv
Anzeige
Leipzig

Auch mehrere Polizeistreifen konnten einen Autofahrer am Samstagabend nicht stoppen. Zweimal kam es fast zur Karambolage. Das Fahrzeug war den Beamten am späten Samstagabend gegen Mitternacht auf der Neuen Halleschen Straße in Richtung Schkeuditz aufgefallen. Laut Polizei fiel der graue Wagen durch seine rasante und unkontrollierte Fahrweise auf. Doch als die Beamten das Fahrzeug stoppen wollten, habe der Fahrer auf der Radefelder Allee immer wieder unvermittelt beschleunigt und abrupt abgebremst.

Danach sei der Wagen wieder auf die B6 Richtung Leipzig abgebogen. Als ein herbeigerufenes, weiteres Fahrzeug der Polizei diesen am Übergang von der Neuen Halleschen auf die Travniker Straße abfangen wollte, wich der Flüchtende aus und hielt nach einem Wendemanöver direkt auf den Streifenwagen zu. Nach Angaben der Polizei habe dieser im letzten Moment zurücksetzen und einen Unfall verhindern können. Doch damit nicht genug: Auch einen weiteren herbeieilenden Polizeiwagen versuchte der Flüchtende zu rammen. Doch auch bei dem erneuten Versuch konnten die Ordnungskräfte dem Wagen ausweichen.

Amphetamine im Blut

Der Fahrer des grauen Wagens konnte daraufhin flüchten. Doch Pech für ihn: Denn laut Polizeibericht hatten die Beamten den Fahrer bei dem gefährlichen Fluchtversuch erkannt. Er sei ihnen schon vorher als Fahrer ohne Fahrerlaubnis bekannt gewesen. Daraufhin hätten die Beamten den Fluchtwagen gegen 0.15 Uhr im Bereich der Glesiener Straße gefunden. Der Motor sei noch heiß gewesen und von den Reifen ein unangenehmer, rauchiger Geruch ausgegangen. Der Wagen sei daraufhin beschlagnahmt worden.

Den 30-jährigen Fahrer hätten die Beamten wenig später in seiner Wohnung angetroffen, die Flucht habe er geleugnet. Laut Polizei stellten die Beamten bei einem Drogenschnelltest allerdings Amphetamine fest, der Verdächtige sei zur Blutentnahme mit aufs Revier genommen worden. Ihn erwarte nun eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Die Polizei sucht nach Zeugen, denen der graue BMW mit Leipziger Kennzeichen in der Nacht vom vergangenen Samstag auf Sonntag aufgefallen ist. Insbesondere suchen die Beamten andere Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrweise des BMW behindert oder zu Gefahrenbremsungen veranlassten wurden. Zeugen bittet die Polizei, sich im Polizeirevier Leipzig-Nord in der  Essener Straße 1 oder unter der Telefonnummer (0341) 59 350 zu melden.

Lucas Grothe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach einem spektakulären Unfall am Samstag nahe der Brandenburger Brücke sucht die Leipziger Polizei nun Zeugen. Ein VW Golf kam beim Abbiegen von der Adenauer-Allee in Höhe der Brandenburger Straße von der Straße ab. Der Wagen stieß in der Folge gegen eine Bordsteinkante. Dabei riss eines der Räder ab und wurde umhergeschleudert.

29.06.2015

Drei Kinder im Alter zwischen elf und 13 Jahren sind am Sonntagabend in einen Jugendtreff in Leipzig-Grünau eingestiegen. Die Jungen brachen ein Fenster auf der Rückseite des Gebäudes in der Heilbronner Straße auf und verschafften sich so Zugang. Vor Ort stahlen sie diverse Nahrungsmittel. Die Kinder waren der Polizei bereits bekannt.

29.06.2015

Das Militärgerät lag vermutlich schon seit Jahrzehnten auf dem Boden einer Laube. Jetzt hat ein 33-Jähriger Pächter die Muniotion und Waffen gefunden.

29.06.2015
Anzeige