Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Autofahrer rammt mehrere Wagen in Leipzig-Neulindenau – Polizei sucht Zeugen
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Autofahrer rammt mehrere Wagen in Leipzig-Neulindenau – Polizei sucht Zeugen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:18 18.02.2014
Symbolbild Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Der Mann war mit überhöhter Geschwindigkeit quer durch den Leipziger Westen gefahren und hatte dabei auch zwei Fußgänger gefährdet. Er wurde festgenommen.

Auf der Karl-Heine Straße rammte der Autofahrer gegen 1 Uhr zwei am rechten Fahrbahnrand abgestellte Pkw, einen Mercedes und einen Toyota. Eine andere Autofahrerin bemerkte, wie der Mann mit seinem beschädigten BMW in hohem Tempo stadtauswärts fuhr. Sie alarmierte die Polizei und nahm die Verfolgung des Wagens auf. Dessen Irrfahrt führte über die Spinnereistraße, die Saalfelder Straße, die Lützner Straße und die Demmeringstraße. Obwohl sich ein Vorderrad von seinem Wagen löste, fuhr der Mann einfach weiter und erfasste beinahe zwei Fußgänger. Bereits befragte Zeugen sagten aus, dass der BMW lautstark durch die Straßen fuhr und Funken sprühte.

In der Gröpplerstraße in Neulindenau stellte der Mann seinen Wagen schließlich ab und flüchtete zu Fuß weiter. Die Polizei nahm mit einem Fährtenhund die Verfolgung auf und konnte den Raser in seiner Wohnung festnehmen. Wie ein Polizeisprecher sagte, war der Mittvierziger erheblich alkoholisiert. Er richtete einen Gesamtschaden von rund 8000 Euro an.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Leipzig (Schongauerstraße 13) unter der Telefonnummer (0341) 255 28 47 oder (0341) 255 28 10 zu melden.

nöß/jca

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einbrecher haben die katholische Trinitatis-Kirche in der Emil-Fuchs-Straße heimgesucht. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, stiegen die unbekannten Täter in der Zeit zwischen Freitag und Montag in das Gebäude ein.

18.02.2014

Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr am Leipziger Bundesverwaltungsgericht: Am Dienstagmorgen ist ein weißes Pulver aus einem A5-Briefumschlag gerieselt, teilte Polizeisprecherin Birgit Höhn gegenüber LVZ-Online mit.

18.02.2014

Mehrfach kam es zum Geschlechtsverkehr. Sex mit Kindern ist aber grundsätzlich verboten, auch wenn er einvernehmlich sein sollte. Als die Mutter des Mädchens davon erfuhr, zeigte sie David D.

17.02.2014
Anzeige