Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Autofahrer rastet in Leipzig-Eutritzsch aus

Wegen ruhiger Fahrweise Autofahrer rastet in Leipzig-Eutritzsch aus

Er bemerkte einen Stau an einer Ampel, bremste frühzeitig ab - und zog dadurch den Zorn eines anderen Autofahrers auf sich. Ein 61-Jähriger ist in Eutritzsch offenbar grundlos von einem Unbekannten beschimpft worden.

Einen Autofahrer regte die langsame Fahrweise des 61-Jährigen offenbar sehr auf (Symbolfoto).

Quelle: dpa

Leipzig. Skurriler Vorfall in Leipzig-Eutritzsch: Dort ist ein 61 Jahre alter Autofahrer wegen vorausschauenden Fahrens beleidigt worden. Wie die Polizei mitteilte, war er am Donnerstag gegen 8.10 Uhr stadteinwärts auf der Maximiliansallee unterwegs. Kurz vor dem Ortseingangsschild bemerkte er einen Stau an einer Ampel und bremste auf 60 Kilometer pro Stunde ab.

Den Autofahrer hinter ihm ärgerte das offenbar so sehr, dass er zuerst Lichthupe gab, den 61-Jährigen überholte und vor ihm anhielt. Dann stieg er aus, riss die Fahrertür des Mannes auf und brüllte: „Du bist doch besoffen, du fährst zu langsam!“ Anschließend kehrte er zu seinem Auto zurück und fuhr davon. Die Polizei ermittelt wegen Nötigung im Straßenverkehr.

jas

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr