Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Autofahrerin rastet aus und schlägt auf anderen Fahrer ein
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Autofahrerin rastet aus und schlägt auf anderen Fahrer ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:27 12.08.2016
Eine Autofahrerin ist am Donnerstagnachmittag ausgerastet und hat auf den Fahrer eines anderen Wagens eingeschlagen. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Eine Autofahrerin ist am Donnerstagnachmittag ausgerastet und hat auf den Fahrer eines anderen Wagens eingeschlagen. Gegen 15.20 Uhr fuhr die Frau nach Angaben der Polizei zunächst mehrfach auf den Wagen des 37-Jährigen auf und hupte. Als dieser an einer Kreuzung am Ranstädter Steinweg verkehrsbedingt halten musste, schlug die Frau mit ihrer Fahrertür gegen die hintere Tür auf der Beifahrerweite des anderen Wagens.

Als der 37-Jährige daraufhin ausstieg und die Fahrerin zur Rede stellen wollte, schlug diese sofort auf ihn ein und verletzte ihn leicht. Andere Verkehrsteilnehmer trennten die Frau schließlich von dem Mann. Die Fahrerin stieg danach in ihren Wagen und fuhr davon.

Der 37-Jährige rief die Polizei und gab den Beamten eine Personenbeschreibung und das Kennzeichen der Frau. An seinem Auto entstand ein Sachschaden von 100 Euro. Die Polizei ermittelt in dem Fall wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung.

luc

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Peinliche Panne der Leipziger Polizei: Bei einem Einsatz im Leipziger Stadtteil Grünau verloren die Beamten am Donnerstag eine Maschinenpistole.

12.08.2016

Vor einem Fußballspiel im November 2015 im Leutzscher Alfred-Kunze-Sportpark gerieten Chemnitzer Fußballfans und Anhänger der BSG Chemie aneinander. Acht der Gästefans wurden verletzt. Die Polizei fahndet nun nach zwei mutmaßlichen Tätern.

12.08.2016

Sie warnen vor einer vermeintlichen Überfremdung und Islamisierung. Die „Identitäre Bewegung“ verbreitet eifrig Bedrohungsszenarien. Nun ist die auch in Leipzig aktive Gruppe ein Fall für den Verfassungsschutz.

Anzeige