Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Autohaus in Leipzig-Thekla in Brand gesetzt – Täter zünden Mülltonnen an und flüchten

Autohaus in Leipzig-Thekla in Brand gesetzt – Täter zünden Mülltonnen an und flüchten

Leipzig. Die Flammen fraßen sich bis unters Dach: Unbekannte haben in der Nacht zum Montag das Gebäude eines Autohandels in Leipzig-Thekla in Brand gesetzt.

Die Täter zündeten nach Polizeiangaben drei Mülltonnen neben dem Gebäude in der Rostocker Straße an. Das Feuer griff von der Fassade auf das Dach des Autohauses über. Werkstatt, Lager und Verkaufsraum wurden dabei beschädigt.

Kurz nach 2 Uhr ging bei der Feuerwehr der Notruf ein, dass es an dem zweistöckigen Kfz-Betrieb im Leipziger Nordosten lichterloh brennt. "Ein Anwohner hörte einen Knall. Er ging zum Fenster und sah durch Bäume hindurch einen Feuerschein auf dem Gelände, wo sich eine Kfz-Werkstatt mit angrenzendem Lager befindet", so Polizeisprecher Uwe Voigt.

Nur mit Mühe bekamen die alarmierten Einsatzkräfte den Schwelbrand in den Griff. Mit einer Kettensäge mussten sie das Dach des Gebäudes öffnen, um an eine mit Holzspan verdichtete Zwischendecke zu gelangen. Das Übergreifen der Flammen auf ein benachbartes Reifenlager konnte verhindert werden.

Insgesamt zogen sich die Löscharbeiten etwa eine Stunde hin. Auch eine Drehleiter kam dabei zum Einsatz. Die Rostocker Straße musste zwischen Tauchaer und Neutzscher Straße bis 4.20 Uhr gesperrt werden.

Der Schaden für den 35-jährigen Inhaber des Autohauses liegt nach ersten Schätzungen im mittleren fünfstelligen Bereich. Zu dem oder den Tätern gibt es bislang noch keine Spur. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

nöß

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr