Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Autos fangen Feuer durch brennende Mülltonne in Leipzig-Ost – Zigarettenautomat gesprengt
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Autos fangen Feuer durch brennende Mülltonne in Leipzig-Ost – Zigarettenautomat gesprengt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:49 17.07.2015
Durch eine brennende Mülltonne sind in Leipzig zwei Autos beschädigt worden (Symbolfoto). Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

„Ob Brandstiftung vorlag oder ein Böller in die Tonne geworfen wurde, wird derzeit geprüft“, sagte Polizeisprecherin Birgit Höhn. Die beiden 23 und 28 Jahre alten Besitzerinnen der Fahrzeuge erstatteten Anzeige wegen Sachbeschädigung.

Bereits am Neujahrstag um 12.30 Uhr war in Dölitz-Dösen ein Zigarettenautomat gesprengt worden. Durch die Explosion des Geräts in der Johannastraße wurde auch die dahinter liegende Hauswand beschädigt. Der Sachschaden liegt insgesamt bei 5000 Euro.

Wie der Automat gesprengt wurde, ist noch unklar. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen. Bereits am 29. Dezember waren in Plagwitz und Probstheida zwei Zigarettenautomaten von Unbekannten gesprengt worden. Auch hier konnten die Täter flüchten.

nöß

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine 13-Jährige ist am Neujahrstag in Leipzig-Reudnitz durch einen Silvesterböller am Kopf verletzt worden. Das Mädchen hielt sich laut Polizei gegen 19 Uhr vor einem Wohnhaus in der Carpzovstraße auf, als ein 48-jähriger Bewohner plötzlich einen Knaller aus dem Fenster warf.

02.01.2013

Bei einem schweren Unfall mit einem Großraumtaxi sind in der Silvesternacht in Leipzig zwei Menschen verletzt worden. Der Wagen mit vier Fahrgästen krachte gegen 3.30 Uhr auf der Torgauer Straße, in Höhe Wodanstraße, gegen einen Baum.

01.01.2013

"Zwei Minuten nach Mitternacht geht es richtig rund", sagt Karl-Heinz Schneider, Leiter der Branddirektion Leipzig. So war es auch in der Silvesternacht 2012: Allein bis um 2 Uhr war der Rettungsdienst 120 Mal gefragt, 34 Brände mussten in den zwei Stunden gelöscht werden.

01.01.2013
Anzeige