Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bankangestellter mit Messer bedroht – 33-Jähriger randaliert

Pflasterstein gegen Kreditinstitut Bankangestellter mit Messer bedroht – 33-Jähriger randaliert

Ein 33-Jähriger hat am Donnerstag einen Bankangestellten mit einem Teppichmesser bedroht. Anschließend warf der Täter einen Pflasterstein in ein Fenster der Filiale. Zuvor hatte er bereits in einem Dönerimbiss und seiner früheren Wohnung randaliert.

Quelle: dpa

Leipzig. Ein schon mehrfach auffällig gewordener 33-Jähriger hat am Donnerstagnachmittag in einer Bankfiliale in Leipzig-Gohlis randaliert und einen Angestellten bedroht. Wie die Polizei mitteilte, lag gegen den Täter bereits ein Hausverbot vor, zudem sei ihm das Konto gekündigt worden.

Gegen 15.30 Uhr betrat der Mann die Filiale in der Lindenthaler Straße. Als er diese verlassen sollte, zückte er ein Teppichmesser und bedrohte einen 58-jährigen Angestellten. Danach flüchtete er aus der Bank und warf einen Pflasterstein gegen die Schaufensterscheibe.

Die Polizei nahm den 33-Jährigen an der Kreuzung Georg-Schumann-Straße/Sasstraße fest. Wie es seitens der Polizei hieß, musste er anschließend in ein Krankenhaus gebracht werden.

Im Zuge der Ermittlungen stellte sich heraus, dass der polizeibekannte 33-Jährige vor dem Vorfall in der Bank bereits in seiner ehemaligen Wohnung und in einem Dönerimbiss randaliert hatte. In einer Spielhalle beging er zudem einen Hausfriedensbruch.

joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr