Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Bankfiliale in Leipzig-Schleußig angegriffen – Scheiben zerstört
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Bankfiliale in Leipzig-Schleußig angegriffen – Scheiben zerstört
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:44 21.03.2018
Blick auf die Bankfiliale am Mittwochvormittag. Quelle: André Kempner
Leipzig

Unbekannte haben in der Nacht zum Mittwoch eine Bankfiliale im Leipziger Stadtteil Schleußig mit Bitumen beschmiert und Fensterscheiben eingeworfen. Die hinterlassenen Schriftzeichen lassen einen Zusammenhang zum kurdisch-türkischen Konflikt vermuten.

Nach Angaben der Polizei ereignete sich die Attacke in der Könneritzstraße gegen 0.55 Uhr. Ein Anwohner hatte mehrere dumpfe Schläge gehört und aus dem Fenster geschaut. Die drei dunkel gekleideten Täter konnten unerkannt in Richtung Stieglitzstraße entkommen. Vermutlich hatten sie die Scheiben mit Steinen zerstört.

Auch ein eingesetzter Fährtenhund fand in der Umgebung keine Spur. Die Höhe des entstandenen Schaden wird auf rund 5.000 Euro geschätzt, die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen.

Zur Sachbeschädigung sucht die Polizei Zeugen. Wer zur Tatzeit gegen 0.55 Uhr Beobachtungen gemacht oder Hinweise geben kann, wird gebeten sich bei der Kriminalpolizei in der Dimitroffstraße 1 oder telefonisch unter (0341) 96 64 66 66 zu melden.

mpu/dei

Unbekannte haben in der Nacht zum Mittwoch eine Bankfiliale in Schleußig mit Bitumen beschmiert und Fensterscheiben eingeworfen. 
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Strenge Gesetze zum Schutz vor Spielsucht sorgen dafür, dass legale Spielhallen schließen müssen. Kriminelle füllen die entstandene Lücke aus. Nach Angaben des Verbands der Automatenkaufleute breiten sich vor allem in der Eisenbahnstraße illegale Spielhöllen massiv aus.

27.03.2018

Er wollte Brände melden, löschen und ein Held sein. Deshalb entfachte ein 42-jähriger Leipziger elfmal Feuer in einem Hochhaus im Stadtteil Grünau. Am Dienstag erhielt er die Quittung: zwei Jahre und vier Monate Gefängnis.

20.03.2018

Vier Männer haben am Montagabend einen 49-Jährigen in der Eisenbahnstraße angegriffen. Grund für die Schlägerei war vermutlich der Streit um die Beziehung zu einer Frau. Die Leipziger Kriminalpolizei sucht nun Zeugen.

20.03.2018