Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bauarbeiter verschuldet Unfall in Stadtbibliothek selbst – Mauer falsch abgerissen

Bauarbeiter verschuldet Unfall in Stadtbibliothek selbst – Mauer falsch abgerissen

Der in der Leipziger Stadtbibliothek am Donnerstag verschüttete 30 Jahre alte Mann hat das Unglück selbst verschuldet. Das ergaben die Ermittlungen der Polizei.

Voriger Artikel
Schwerer Unfall auf der Maximilianallee: Mopedfahrer schwebt in Lebensgefahr
Nächster Artikel
Mit Fahrradreifen in Straßenbahngleise geraten – Bus rollt Frau über Arm

In der Stadtbibliothek am Wilhelm-Leuschner-Platz ist es am Donnerstagn zu einem schweren Arbeitsunfall gekommen.

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig. „Der Bauarbeiter hat nicht beachtet, wie eine Mauer sachgerecht abzureißen ist“, sagte Polizeisprecherin Maria Braunsdorf am Freitag. Er habe mit dem Abriss mittig angefangen, üblicherweise werde oben begonnen.

Der Handwerker war auf der Baustelle am Wilhelm-Leuschner-Platz gegen 14.45 Uhr von den Trümmern verletzt worden. Zu diesem Zeitpunkt sei er damit beschäftigt gewesen, eine etwa zwei Meter hohe und 40 Zentimeter starke Wand abzutragen.

Wie es hieß, war der Mann die ganze Zeit ansprechbar. Er wurde in die Notaufnahme einer Leipziger Klinik gebracht. Dort hätten die Ärzte Prellungen im Oberkörper festgestellt.

Aufgrund der Rettungsarbeiten kam es im Bereich Windmühlenstraße/Grünewaldstraße zu kurzzeitig Verkehrsbehinderungen. Straßenbahnen und Busse mussten bis 15.35 Uhr umgeleitet werden.

nöß/mro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr