Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Bei Rot, mit überhöhter Geschwindigkeit und verkehrt herum durch den Kreisverkehr
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Bei Rot, mit überhöhter Geschwindigkeit und verkehrt herum durch den Kreisverkehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:51 14.11.2016
Eine Verfolgungsjagd lieferte sich in der Nacht von Sonntag auf Montag die Polizei mit einem Autofahrer auf der Karl-Heine-Straße. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

 Über Rot, verkehrt herum durch den Kreisverkehr und stets über dem Tempolimit: Die Polizei verfolgte in der Nacht von Sonntag auf Montag einen zwischen 20 und 30 Jahre alten Autofahrer.

Die Polizei bemerkte den zu schnell fahrenden PKW kurz vor Mitternacht auf der Karl-Heine-Straße. Der Autofahrer schien wenig gewillt, sich einer Verkehrskontrolle zu unterziehen: Entsprechende Hinweise ignorierte er. Er fuhr der Polizei davon – durch Querstraßen, dann wieder auf die Karl-Heine-Straße zurück. Stets im Schlepptau: die Polizei.

Nach Angaben der Ordnungshüter bewegte sich der Fliehende dabei permanent mit überhöhter Geschwindigkeit. Ampeln kreuzte er bei Rot, den Kreisverkehr am Sportforum durchfuhr er in entgegengesetzter Richtung.
In der Käthe-Kollwitz-Straße, auf Höhe der Elsterstraße folgte dann ein jähes Ende für die Polizisten: Als der Autofahrer eine Vollbremsung machte, um nicht auf das Gleisbett zu fahren, konnten die Polizisten nicht rechtzeitig bremsen und fuhren dem verfolgten Wagen hinten auf.

Die Beamten stiegen aus und rannten zu dem Auto. Doch dessen Fahrer gab noch einmal Gas, wendete und floh endgültig über die Käthe-Kollwitz-Straße stadteinwärts.

Andere Verlehrsteilnehmer wurden bei der Verfolgungsjagd nicht gefährdet. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen, doch die Recherche der Polizisten habe nach eigenen Angaben ergeben, dass der Pkw als gestohlen gemeldet sei.

the

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach einem bewaffneten Raubüberfall in Leipzig-Grünau musste eine schwangere 34-Jährige in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Frau war zwar unverletzt, Polizeibeamte, die ihr und ihrem Mann zur Hilfe kamen, wollten jedoch kein Risiko eingehen.

14.11.2016

Beim Zusammenstoß mit einer Straßenbahn ist auf dem Ranstädter Steinweg am Montag eine 77-Jährige verletzt worden. Die Frau musste in die Notaufnahme eingeliefert werden.

14.11.2016

Ein 52 Jahre alter Fußgänger ist in Leipzig-Großzschocher bei einem Unfall lebensgefährlich verletzt worden. Der Mann wurde auf der Rippachtalstraße von einem Auto angefahren.

14.11.2016
Anzeige