Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 5 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bei abendlichem Ausflug gestellt – Mann muss 50 Tage in Haft

Bahngelände Leipzig Bei abendlichem Ausflug gestellt – Mann muss 50 Tage in Haft

Am Montagabend hat die Bundespolizei drei Menschen auf einem Bahngelände auf Höhe der Leipziger Rosa-Luxemburg-Straße gestellt. Ein Mann wurde per Haftbefehl gesucht und muss nun in Haft.

Am Montagabend hat die Bundespolizei drei Menschen auf einem Bahngelände auf Höhe der Leipziger Rosa-Luxenburg-Straße gestellt. Ein Mann wurde per Haftbefehl gesucht und muss nun in Haft.

Quelle: dpa

Leipzig. Drei Menschen haben sich am Montagabend unerlaubten Zutritt auf einem Bahngelände auf Höhe der Rosa-Luxemburg-Straße in Leipzig verschafft. Die Bundespolizei teilte am Dienstag mit, dass nach einem Hinweis drei Personen vor Ort gestellt werden konnten.

Die Überprüfung der Personalien ergab, dass ein Mann per Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Frankfurt/Oder gesucht wurde. Der 27-Jährige sollte wegen gemeinschaftlichen Diebstahls eine Geldstrafe von 50 Tagessätzen zu je zehn Euro zahlen, die er nicht begleichen konnte. Von der Bundespolizei wurde er für die nächsten 50 Tage in die Justizvollzuganstalt Leipzig gebracht.

dei

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr