Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Beim Rennen nach dem Bus: 49-Jähriger in Leipzig-Reudnitz schwer verletzt

Mit 1,76 Promille gestürzt Beim Rennen nach dem Bus: 49-Jähriger in Leipzig-Reudnitz schwer verletzt

Ein 49-Jähriger hat sich am Montagabend in Leipzig-Reudnitz beim Versuch, den Bus zu erreichen, schwer verletzt. Der betrunkene Mann stürzte und schlug sich den Kopf am Bordstein auf. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Ein betrunkener Mann ist beim Versuch, den Bus zu erreichen, schwer gestürzt. (Symbolbild)

Quelle: dpa

Leipzig. Ein betrunkener Mann ist am Montagabend gegen 19 Uhr beim Versuch, den Bus zu erreichen, schwer gestürzt. Die Polizei teilte mit, dass der 49-Jährige an der Haltestelle Breite Straße vom Fußweg zur Mittelinsel rannte, jedoch auf der Borsteinkante der Haltestelle ausrutschte, den bereits anfahrenden Bus streifte und sich den Kopf aufschlug.

Dabei erlitt er schwere Verletzungen. Ein Zeuge rief einen Krankenwagen, der den 49-Jährigen in eine Klinik brachte. Bei seinem Sturz hatte der Mann einen Atemalkoholwert von 1,76 Promille.

pad

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr