Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Berufungsprozess gegen Hebamme der Universität Leipzig beginnt im April

Berufungsprozess gegen Hebamme der Universität Leipzig beginnt im April

Der verschobene Berufungsprozess gegen eine Hebamme der Uniklinik Leipzig wegen des Todes eines Babys wird am 17. April beginnen.

Voriger Artikel
Dieb stiehlt Wein und Bier aus Gaststätte im Leipziger Zentrum
Nächster Artikel
Mitarbeiter stellen binnen weniger Minuten zwei Ladendiebe in Leipzig-Grünau

Berufungsprozess gegen Hebamme der Uni Leipzig startet im April (Archivfoto).

Quelle: Volkmar Heinz

Leipzig. Fünf Verhandlungstage seien anberaumt, sagte eine Sprecherin des Leipziger Landgerichts am Donnerstag. Der Berufungsprozess sollte ursprünglich im Oktober vergangenen Jahres beginnen. Weil ein neuer Anwalt zur Verteidigung der Frau dazugekommen war, wurde er verschoben.

Der Fall liegt mittlerweile mehr als vier Jahre zurück: Im September 2008 war Tony durch Komplikationen bei der Geburt gestorben. Die Hebamme soll dabei schwere Fehler gemacht haben. Sie war beim ersten Prozess 2011 vom Amtsgericht Leipzig wegen fahrlässiger Körperverletzung zu 3000 Euro Geldstrafe verurteilt worden.

Gegen das Urteil hatten sowohl die Hebamme als auch Tonys Eltern und die Staatsanwaltschaft Berufung eingelegt. Mit einem Urteil könne laut Behördensprecherin am 8. Mai zu rechnen sein.

F.D.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr