Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Betrüger fordern 40.000 Euro über das Telefon
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Betrüger fordern 40.000 Euro über das Telefon
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:52 05.07.2017
In Leipzig haben Trickbetrüger versucht, ältere Leute um ihr Geld zu bringen. Quelle: dpa
Leipzig

In Leipzig ist es am Dienstag zu mehreren Fällen versuchten Betrugs gekommen. Wie die Polizei mitteilt, riefen die mutmaßlichen Täter gezielt ältere Menschen an und gaben sich am Telefon als deren nahe Verwandte in finanzieller Not aus. Mit diesem sogenannten Enkeltrick versuchten sie, Geld und Schmuck abzugreifen.

So erhielten eine 65-jährige Leipzigerin und ihr 74-jähriger Mann gegen 16:45 einen Anruf von einer Cousine Gerda, die das Ehepaar um 39.000 Euro für einen Immobilienkauf bat. Auch der angebliche Anwalt der Anruferin schaltete sich mehrmals in das Gespräch ein und versuchte, Druck auf die Frau auszuüben. Die 65-Jährige handelte jedoch geistesgegenwärtig und gab an, wenig Bargeld zu besitzen. Ihr Schmuck läge zudem auf der Bank. Die mutmaßlichen Betrüger erboten sich daraufhin, ihr ein Taxi zur Bankfiliale zu rufen.

Die Frau schaffte es, die Betrüger abzuwimmeln und die Polizei zu rufen. Bei einem weiteren Telefonat erklärte die angebliche Cousine, den Schmuck bei dem Ehepaar in Mölkau abholen zu wollen. Dort ließ sich allerdings niemand blicken.

Ein ähnlicher Fall ereignete sich am Vormittag in Eilenburg. Gegen 11:30 wurde eine 76-jährige Frau von einer angeblichen nahen Verwandten angerufen, die um 40.000 Euro bat. Auch die 76-Jährige fiel nicht auf die Masche herein und meldete sich bei der Polizei. Die ermittelt nun in beiden Fällen wegen Betrugs.

hgw.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei Rentner sind bei einem Unfall mit ihrem Auto bei Leipzig nur knapp einem Feuertod entkommen. Ihr Wagen geriet am Mittwoch auf der B186 nahe Priesteblich in den Gegenverkehr und ging in Flammen auf. Ersthelfer befreiten das verletzte Ehepaar.

05.07.2017

Die 17-Jährige Santa A. aus Syrien zieht offenbar leicht Männer in ihren Bann. Den ermordeten afghanischen Dolmetscher Farhad S. ebenso wie dessen Mörder Mohammad A. Staatsanwälte werfen ihr und ihrer Mutter Habgier vor; im Landgericht Leipzig stellte sie sich gestern als Opfer dar.

04.07.2017

Im Leipziger Stadtteil Großzschocher sind am Montag zwei Autos zusammengestoßen. Beide Fahrerinnen wurden verletzt. Eine 80-jährige musste ins Krankenhaus.

04.07.2017