Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Betrug: Unbekannte tricksen Leipziger Seniorin aus
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Betrug: Unbekannte tricksen Leipziger Seniorin aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:17 19.05.2016
Mit einem Trick haben Unbekannte versucht, eine Seniorin zu betrügen. (Symbolbild) Quelle: LVZ
Anzeige
Leipzig

Mit einem Trick haben Unbekannte versucht, Geld von einer Seniorin zu erbeuten. Die 76-Jährige erhielt am Mittwochnachmittag einen Brief samt Überweisungsträger. Sie solle 120 Euro zahlen, da sie sich an einem Gewinnspiel beteiligt hätte. Im Schreiben wurde der Dame auch mit einem Inkassounternehmen gedroht: Man würde eine Zwangsvollstreckung und Pfändung durch einen Gerichtsvollzieher veranlassen, sollte die Seniorin die geforderte Summe nicht innerhalb von sieben Tagen überweisen.

Da sich die 76-Jährige sicher war, nie mit dem angegebenen Unternehmen Kontakt gehabt zu haben, informierte sie die Polizei. Die Beamten überprüften die Bankdaten des Überweisungsträgers und stellen fest, dass die IBAN zu einem Konto im Ausland gehört. Die Polizei ermittelt wegen Betrugs.

jhz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Weil offenbar die Bremsen seines Wagens versagten, hat ein 61-Jährigerauf der A14 einen schweren Unfall verursacht. Sein Pkw krachte ungebremst in ein weiteres Fahrzeug, eine Frau wurde verletzt.

19.05.2016

Am Donnerstag wurde vor dem Landgericht der sogenannte „Joker“-Prozess fortgesetzt. Dabei sprachen die Opfer des 25-Jährigen Norman E. der sich als Filmbösewicht verkleidete und mit einem Messer auf die Jugendlichen einstach.

19.05.2016

Die Soko „Brücke“ sucht nach neuen Hinweisen im Mordfall vom Leipziger Elsterbecken. In Lindenau und Plagwitz wurden Plakate und Flyer mit einem neuen Foto der getöteten Maria D. (43) verteilt. Beamte durchsuchten dort auch eine Bar und befragten Anwohner.

19.05.2016
Anzeige