Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Betrunken, zu schnell, rechts überholt – Unfall eines 38-Jährigen sorgt für Sperrung der A9

Betrunken, zu schnell, rechts überholt – Unfall eines 38-Jährigen sorgt für Sperrung der A9

Ein betrunkener Mercedes-Fahrer aus Bayern hat am Dienstagnachmittag einen Unfall ausgelöst, infolge dessen die Autobahn 9 zwischen Wiedemar und Brehna in Richtung Berlin voll gesperrt werden musste.

Voriger Artikel
Polizei durchsucht Wohnung von mutmaßlichem Dealer – Freundin beim Konsum ertappt
Nächster Artikel
Jasmin-Prozess: Angeklagter Sebastian S. fordert für sich lebenslange Haft
Quelle: André Kempner

Leipzig. Nach Aussagen von mehreren Zeugen überholte der 38-Jährige mehrere Fahrzeuge auf der rechten Seite. Außerdem sei er zu schnell unterwegs gewesen, teilte die Polizei mit.

Aus noch ungeklärter Ursache stieß das Fahrzeug des Mannes gegen 15.15 Uhr auf den Anhänger eines vorausfahrenden Chryslers. In der Folge überschlug sich der Wagen des 38-Jährigen und blieb erst im Straßengraben stehen. Der Fahrer wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,58 Promille.

Durch den Unfall entstand an den Fahrzeugen ein Schaden von 20.000 Euro. Während der Bergungsarbeiten war die Fahrbahn für etwa eine Stunde gesperrt. Im Anschluss konnten zunächst die linke und mittlere Spur wieder freigegeben werden.

Der Mercedesfahrer hat sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs in Tateinheit mit Alkoholeinfluss zu verantworten.

joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr