Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Betrunkener mit über 2 Promille erzählt nach Unfall in Leipzig Entführungsgeschichte

Gegen Verkehrsschild gefahren Betrunkener mit über 2 Promille erzählt nach Unfall in Leipzig Entführungsgeschichte

Nach einem Autounfall am Sportforum ist ein Betrunkener auf der Fahrbahn laufend von einer Polizeistreife aufgelesen worden. Den Beamten erzählte er, dass ihn mehrere Männer zu der Fahrt gezwungen hätten.

Ein 28-Jähriger hat in Leipzig betrunken einen Unfall gebaut - angeblich wurde er zum Fahren gezwungen. (Symbolbild)

Quelle: dpa

Leipzig. Ein 28-Jähriger hat in der Nacht zu Montag mit 2,12 Promille einen Unfall am Sportforum gehabt. Laut Polizei fuhr er gegen 1.45 Uhr am Kreisverkehr an der Ecke Leutzscher Allee über die Fahrbahnbegrenzung und beschädigte ein Verkehrsschild und die Grünanlage. Danach lief er schwankend auf der Fahrbahn stadteinwärts und wurde dort von einer Streife aufgelesen. Die Beamten stellten einen Atemalkoholwert von 2,12 Promille fest.

Der 28-Jährige erzählte den Polizisten daraufhin, dass er von einem Fremden mit vorgehaltener Waffe dazu gezwungen worden war, in das Auto einzusteigen und zu fahren. Danach soll der Bewaffnete mit zwei weiteren Personen eingestiegen sein. Sie seien durch die Stadt gefahren und hätten and er Stelle gestoppt, wo der 28-Jährige den Unfall hatte. Die Unbekannten sollen dann verschwunden sein.

Am Wagen des Mannes entstand ein Schaden von rund 2000 Euro. Die Beamten beschlagnahmten den Führerschein des 28-Jährigen und eröffneten ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit am Steuer und Gefährdung des Straßenverkehrs. Der Wagen wurde abgeschleppt.

luc

Leipzig, Leutzscher Allee 51.350764 12.350787
Leipzig, Leutzscher Allee
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr