Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Betrunkener will Hund von Leine befreien und geht auf Herrchen los

Schlägerei vor Supermarkt Betrunkener will Hund von Leine befreien und geht auf Herrchen los

Ein betrunkener 29-Jähriger ist am Donnerstagabend in Leipzig-Grünau auf einen 48-jährigen Hundebesitzer losgegangen. Der Täter versuchte, den Golden Retriever abzuleinen, und warf dem Halter vor, das Tier zu quälen. Dann schlug er auf den 48-Jährigen ein.

Der 29-Jährige wollte den Golden Retriever von der Leine nehmen. (Symbolbild)

Quelle: Leipzigreport

Leipzig. Ein 29-Jähriger ist am Donnerstagabend in Leipzig-Grünau auf einen 48-jährigen Hundebesitzer losgegangen. Die Polizei teilte mit, dass der Täter den Mann und dessen Lebensgefährtin zunächst auf der Straße angesprochen hatte und deren Golden Retriever streichlen wollte. Der 48-Jährige lies das zu. Der 29-Jährige wurde plötzlich ausfällig und warf dem Besitzer vor, seinen Hund zu schlagen und zu quälen. Er verlangte, dass er den Hund ableine und griff nach der Leine.

Der Hundebesitzer konnte sich und sein Tier losreißen. Er lief in Richtung eines Supermarktes davon. Der 29-Jährige ließ allerdings nicht von ihm ab und verfolgte ihn. Auf dem Vorplatz des Supermarktes ging er auf den Mann los, schlug und trat auf ihn ein. Dann nahm er den Hund und verschwand mit ihm.

Die hinzugerufenen Streifenpolizisten konnten den Mann kurze Zeit später stellen und den Hund an seinen Besitzer zurückgeben. Die Beamten stellten fest, dass der 29-Jährige alkoholisiert war. Er wurde vorläufig festgenommen. Gegen ihn wird nun wegen Raubes ermittelt.

pad

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr