Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Blutender Mann an der Eisenbahnstraße gefunden – Verdächtiger im Rabet gestellt

Blutender Mann an der Eisenbahnstraße gefunden – Verdächtiger im Rabet gestellt

Blutiger Streit im Leipziger Osten: Bereitschaftspolizisten haben während einer Streife am Montagabend einen am Kopf verletzten 33-jährigen Mann aufgegriffen. Er und sein 30-jähriger Bruder gaben an, im Rabet nahe der Eisenbahnstraße von zwei Unbekannten überfallen worden zu sein.

Voriger Artikel
Autofahrer verunglückt im Zentrum wegen gesundheitlicher Probleme und wird reanimiert
Nächster Artikel
Fahrer mit Sprachproblemen und Alkoholgeruch: Auto überschlägt sich in Leipzig

Die Polizei hat nahe der Eisenbahnstraße einen verletzten Mann gefunden. (Archivbild)

Quelle: André Kempner

Leipzig. Wie die Polizei mitteilte, sagte der Geschädigte, dass er mit einem Messer von einem der Männer verletzt wurde. Zudem hätten sie ihm 700 Euro abgenommen. In der Nähe des Tatorts konnten die Beamten gegen 19.30 Uhr einen Verdächtigen stellen, hieß es.

Der Mann bestritt jedoch, dass es sei bei der Auseinandersetzung um Geld ging. Alte Streitigkeiten seien der Grund gewesen. Alle Aussagen der Beteiligten wiesen zahlreiche Widersprüche auf, so die Polizei. Sie hat Ermittlungen zum Fall eingeleitet.

boh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr