Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Bluttat in Leipzig-Eutritzsch: Mann tötet Ex-Freundin mit dem Messer
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Bluttat in Leipzig-Eutritzsch: Mann tötet Ex-Freundin mit dem Messer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:07 27.08.2015
In Leipzig wurde die Polizei von einem Mann gerufen, der offenbar seine Ex-Freundin getötet hat. (Symbolbild) Quelle: LVZ
Anzeige
Leipzig

Der Notruf ging am Dienstag gegen 10 Uhr bei der Polizei ein: Ein Mann erklärte, dass er nach einem Streit seine Ex-Freundin mit einem Messer getötet habe. Einsatzkräfte der Polizei und ein Notarztteam machten sich sofort auf den Weg zur angegebenen Adresse. Dort fanden die Helfer das Opfer, teilten die Polizeidirektion Leipzig und die Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit.

Die 25-jährige Frau hatte schwerste Verletzungen erlitten. Trotz aller Rettungsmaßnahmen starb die Frau daran wenig später im Krankenhaus. Der 34-jährige mutmaßliche Täter wurde zunächst vorläufig festgenommen. Bei der Vernehmung habe er die Tat gestanden, so die Behörden weiter. Am Mittwoch wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft ein Haftbefehl „wegen des dringenden Tatverdachts des Mordes“ erlassen.

Der Beschuldigte sei nach ersten Erkenntnissen der ehemalige Lebensgefährte der Getöteten. Die Ermittlungen dauern an.

lyn

Die 16-jährige Kimberly war am Dienstag aus einer Klinik in Leipzig verschwunden. Sie gilt als extrem suizidgefährdet. Eine Polizei-Suche per Hubschrauber blieb zunächst erfolglos.

26.08.2015

Etwa 90 Flüchtlinge sind am Dienstagabend in der Erstaufnahme in Leipzig-Dölitz in Streit geraten und haben anschließend aufeinander eingeschlagen. Zwei Personen wurden leicht verletzt.

26.08.2015

Ein Vermummter hat in der Nacht zum Mittwoch einen Brandanschlag auf die noch unbewohnte Flüchtlingsunterkunft im Stadtteil Stötteritz verübt. Der Mann warf gegen 1.30 Uhr einen Molotow-Cocktail ins Gebäude.

26.08.2015
Anzeige