Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Bombenalarm am Leipziger Landgericht: Anrufer droht mit Massaker und Anschlag
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Bombenalarm am Leipziger Landgericht: Anrufer droht mit Massaker und Anschlag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:05 20.02.2015
Blick auf das Landgericht in der Harkortstraße 9. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

 

Karl Schreiner, Präsident des Gerichts, verständige die Sicherheitsbehörde. Die Beamten rückten unter anderem mit Spürhunden an und durchsuchten das gesamte Gebäude. Bisher konnte allerdings kein Sprengsatz gefunden werden, hieß es. Zudem wurden die ohnehin bestehenden Einlasskontrollen noch verstärkt. 

Der laufende Betrieb des Landgerichts wurde nicht unterbrochen. „Nach unserer Sicht gibt es auch keinen Grund, Gerichtsverhandlungen ausfallen zu lassen“, sagte Polizeisprecher Andreas Loepki. Woher der Anruf kam und ob die Leitung zurückverfolgt werden kann, ist bisher unklar. Die Beamten wollten keine näheren Angaben dazu machen.

mpu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Unfall mit einem Betonmischfahrzeug ist ein Radfahrer nahe des Leipziger Zoos am Donnerstagabend ums Leben gekommen. Der Mann war gegen 17.30 Uhr auf der Pfaffendorfer Straße in stadtauswärtiger Richtung unterwegs, als ihn ein nach rechts in die Uferstraße abbiegender LKW erfasste.

19.02.2015

Einem 23-Jährigen ist am Mittwochabend ein künstlicher Herzapparat in Leipzig gestohlen worden. Wie die Polizei mitteilte, hatte der Bad Dübener sein Auto vor einem Kinobesuch in der Münzgasse abgestellt.

19.02.2015

Nach einem Einbruch in Leipzig-Plagwitz hat die Polizei am Mittwochabend die Täter mit Hilfe eines Spürhunds dingfest gemacht. Wie die Behörde mitteilte, hatte die 35-jährige Mieterin Ihre Wohnung in der Klingenstraße gegen 20.50 Uhr verlassen, um ihre Tochter zur Haltestelle zu begleiten.

19.02.2015
Anzeige