Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Bombendrohung: 125. Mittelschule in Leipzig evakuiert - kein Sprengstoff gefunden
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Bombendrohung: 125. Mittelschule in Leipzig evakuiert - kein Sprengstoff gefunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:01 11.03.2011
Anzeige
Leipzig

Die Schule in Reudnitz wurde sofort geräumt, mehrere Beamte und ein Sprengstoff-Spürhund durchsuchten das Gebäude. Sie fanden nichts. Schon am Donnerstag hatte ein Anrufer mit einer Bombe gedroht - dieser ist aber mittlerweile gefasst.

Als am Freitag um 8.27 Uhr der Unbekannte die 110 wählte und seine Drohung losließ, informierte die Leipziger Polizei sofort die Schulleitung der 125. Mittelschule, so Sprecher Uwe Voigt gegenüber LVZ-Online. So schnell wie möglich wurden die Schüler und Lehrer aus dem Gebäude gebracht, bevor sich mehrere Beamte und ein Sprengstoff-Spürhund auf die Suche nach der angedrohten Bombe machten.

Anders als am Vortag wurde der Unterricht nicht gänzlich abgebrochen: "Nachdem klar war, dass die Schule sicher ist, konnte der Unterricht fortgesetzt werden", so Voigt. Die Polizei konnte den Anruf zwar bis zu einer Telefonzelle im Stadtgebiet zurückverfolgen, den Täter selbst aber noch nicht ermitteln.

Den Anrufer vom Donnerstag dagegen konnten die Beamten schnell ausfindig machen. Um einen Schüler handele es sich nicht, so die Leipziger Polizei. In welcher Verbindung der Täter zur Schule steht, ist offenbar noch nicht geklärt.

Auch dieser hatte eine Bombendrohung gegen die 125. Mittelschule über den Notruf abgesetzt. "So eine Ankündigung ist wahrhaftig kein Kavaliersdelikt", sagte Polizeisprecher Uwe Voigt gegenüber LVZ-Online, "da ist mindestens mit einer empfindlichen Geldstrafe zu rechnen."

lyn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Dachstuhl eines leerstehenden Gebäudes in der Leipziger Dieskaustraße stand in der Nacht zu Donnerstag lichterloh in Flammen. Kurz vor 1 Uhr rückte die Feuerwehr aus, die Löscharbeiten dauerten bis nach 2 Uhr. Wie die Leipziger Polizei mitteilte, wird jetzt wegen Brandstiftung ermittelt.

11.03.2011

Zwei Unbekannte haben am Donnerstagabend den Konsum in der Nordstraße im Leipziger Stadtteil Zentrum-Nord überfallen. Wie Kriminalhauptkommissar Jack Dietrich auf Anfrage von LVZ-Online mitteilte, betraten die beiden jungen Männer gegen 21 Uhr den Einkaufsladen und täuschten Kaufinteresse vor.

10.03.2011

Gleich drei Mal versuchten Betrüger am Mittwoch an die Ersparnisse von Senioren zu gelangen. Bei einer 91-Jährigen in der Südvorstadt erbeutete eine vorgetäuschte Freundin eine vierstellige Summe.

10.03.2011
Anzeige