Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Bombendrohung in Leipziger Oberschule – Polizei fasst Täter
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Bombendrohung in Leipziger Oberschule – Polizei fasst Täter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:30 15.03.2016
In der Helmholtzschule in Leipzig-Plagwitz gab es am Dienstagmorgen eine Bombendrohung.  Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

An der Helmholtzschule im Stadtteil Plagwitz hat es am Dienstagvormittag eine Bombendrohung gegeben. Nach Angaben von Polizeisprecher Uwe Voigt meldete sich der Täter um 7.23 Uhr telefonisch unter der Polizei-Notrufnummer und erklärte, er habe in der Nähe des Sekretariats in der Oberschule einen Sprengsatz platziert.

Die Beamten eilten zusammen mit Rettungskräften zur Schule, dort war die Drohung allerdings noch nicht bekannt. Vorsorglich wurde das Gebäude in der Helmholtzstraße 6 trotzdem evakuiert, 430 Schüler und 30 Lehrer von den Beamten in Sicherheit gebracht. Ein Sprengstoffsuchhund kam vor Ort zum Einsatz. Hinweise auf einen Bombe fanden sich jedoch nicht. Gegen 9.45 Uhr konnte der Unterricht wieder aufgenommen werden.

Für die Helmholtzschule im Stadtteil Plagwitz hat es am Dienstagvormittag eine Bombendrohung gegeben. Nach Angaben von Polizeisprecher Uwe Voigt meldete sich der Täter um 7.23 Uhr telefonisch unter der Polizei-Notrufnummer und erklärte, er habe in der Nähe des Sekretariats in der Mittelschule einen Sprengsatz platziert.

Unterdessen hatte die Kriminalpolizei bereits ihre Fahndung nach dem Täter aufgenommen. Diese führte schnell zum Ziel, weil der Anrufer ein Mobiltelefon genutzt hatte. Es gelang, den 38-jährigen Besitzer des Handys in seiner Wohnung festzunehmen. Wie der Polizeisprecher weiter erklärte, sei der Mann bereits aktenkundig gewesen, hatte im vergangenen Jahr eine Lehrerin an der Helmholtzschule bedroht. Auch wurden in der Verghangenheit bereits mehrere Ermittlungsverfahren gegen den Leipziger eingeleitet, unter anderem wegen Missbrauch des Notrufs und Beleidigung von Polizeibeamten. Nun werde für den 38-Jährigen unter anderem auch ärztliche Betreuung in Betracht gezogen, hieß es.

Von mpu/ joka

In einer ersten Version sprachen wir noch von der Helmholtz-Mittelschule, natürlich wird das Haus inzwischen offiziell als Oberschule bezeichnet.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gegen den Iraner Sooren O. (31), der den Ermittlern seit dem Diskokrieg 2008 bekannt ist, waren in den vergangenen Jahren eine Vielzahl von Verfahren an Amts- und Landgericht anhängig. Schwerer Landfriedensbruch, gefährliche Körperverletzung, Drogenhandel ...

14.03.2016

Am Leipziger Hauptbahnhof ist es nach einem versuchten Handydiebstahl zu einer wilden Verfolgungsjagd zwischen Täter, Opfer und der Polizei gekommen. Eine geworfene Flasche verletzte einen 30-Jährigen im Gesicht.

14.03.2016

In der Nacht zu Montag ist ein betrunkener 26-Jähriger im Leipziger Zentrum mit seinem Auto ins Gleisbett der Straßenbahn geraten. Erst der Zusammenstoß mit einem Straßenschild beendete die wilde Fahrt.

14.03.2016
Anzeige