Volltextsuche über das Angebot:

27°/ 18° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bombenfund am Schloss Schönefeld in Leipzig – Sprengstoff-Experten geben Entwarnung

Bombenfund am Schloss Schönefeld in Leipzig – Sprengstoff-Experten geben Entwarnung

Der Fund einer Stabbrandbombe hat am Dienstagmorgen für Aufregung im Leipziger Nordosten gesorgt. Am Schloss Schönefeld in der Zeumerstraße war gegen 9.25 Uhr bei Bauarbeiten ein etwa 40 Zentimeter langer Sprengkörper entdeckt worden.

Voriger Artikel
Diebe stehlen Computer der Leipziger World Skills – Technik im Wert von 100.000 Euro
Nächster Artikel
Leipzigs Polizei schwingt sich aufs Rad – Mobile Staffel nimmt Dienst auf

Am Schloss Schönefeld in Leipzig ist am Dienstagmorgen bei Bauarbeiten eine Bombe gefunden worden.

Quelle: Andreas Döring

Leipzig. Der Hof der Behinderteneinrichtung wurde daraufhin abgesperrt.

Gegen 12.15 Uhr konnte die Polizei Entwarnung geben: Der Kampfmittelbeseitigungsdienst stellte fest, dass von dem vermeintlichen Blindgänger keine Gefahr ausgeht. „Es befand sich keine Sprengladung mehr darin“, sagte Polizeisprecherin Maria Braunsdorf gegenüber LVZ-Online. Die Weltkriegs-Bombe englischer Bauart wurde danach abtransportiert.

Evakuierungen seien nicht nötig gewesen, berichtete Braunsdorf. Die Bewohner der Behinderteneinrichtung, Hortkinder einer Förderschule sowie die Kinder aus einer Kita mussten jedoch die Außenbereiche verlassen. Sie seien aus Sicherheitsgründen aufgefordert worden, im Gebäude zu bleiben, so die Polizeisprecherin.

Am Mittag konnten die Bauarbeiten auf dem Gelände bereits fortgesetzt werden.

nöß

Voriger Artikel Voriger Artikel
Nächster Artikel Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig