Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Brand am weltberühmten Capa-Haus – Dachstuhl des Gebäudes droht einzustürzen
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Brand am weltberühmten Capa-Haus – Dachstuhl des Gebäudes droht einzustürzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:33 02.01.2012
Der brennende Dachstuhl im Haus in der Luppenstraße. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Gegen 0.25 Uhr wurde die Feuerwehr zum Haus in der Luppenstraße 28 gerufen, weil dort meterhohe Flammen loderten. „In dem sehr großen und kompakten Dachstuhl war ein Vollbrand ausgebrochen“, erklärte Feuerwehrsprecher Joachim Petrasch gegenüber LVZ-Online.

Weil die Treppe zum Dach nicht mehr passierbar war, mussten die Einsatzkräfte über eine Drehleiter bis zum Brandherd vordringen. Nach etwa einer Stunde gelang es den 40 Feuerwehrmännern, die Flammen einzudämmen. Größere Probleme bereitete eine Turmhaube am Dachstuhl, die erst mühsam geöffnet werden musste, sagte Petrasch. Durch den Brand und das notwendige Löschwasser wurde das Dach so sehr in Mitleidenschaft gezogen, dass es nun einsturzgefährdet ist, sagte der Feuerwehrsprecher. Eine genaue Einschätzung der Gefahrensituation müssten nun allerdings erst noch Fachleute liefern.

Unweit des betroffenen Hauses in der Luppenstraße 28, in einem weiteren Flügel des Gebäudekomplexes, wurde am 18. April 1945 der US-Soldat Robert Bowman von einem deutschen Heckenschützen erschossen. Das Sterben des jungen Familienvaters hatte der bedeutende Kriegsberichterstatter Robert Capa 1945 in mehreren Fotos festgehalten, die danach durch die Veröffentlichung im LIFE-Magazin weltberühmt wurden.

mpu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein tragisches Unglück ereignete sich am frühen Silvesterabend im Altenpflegeheim "Am Rosental" in der Waldstraße 74-80. Wie die Leitstelle der Feuerwehr in Leipzig mitteilte, ging gegen 17.32 Uhr die Nachricht von dem Brand ein.

01.01.2012

Ausgelassen und überwiegend auch friedlich haben die Menschen in Sachsen das neue Jahr begrüßt. Schwerpunkt der Feiern in Leipzig war unter anderem der Augustusplatz in der City, wo nach ersten Schätzungen der Polizei rund 5000 Menschen das neue Jahr mit Böllern und Raketen begrüßten.

01.01.2012

Ein Auto, das sich selbstständig macht, ein Betrunkener, der die Straße für sein Bett hält und ein tief sitzendes Versteck für Drogen - ein Potpourri der kuriosesten Pressemeldungen des Jahres aus der Polizeidirektion Leipzig stellten Anke Fittkau und Mario Weigelt von der Pressestelle für die LVZ-Leser zusammen.

30.12.2011
Anzeige